Agenda 21 pour l'eau

le forum et le réseau des acteurs de la gestion des eaux en Suisse

Communications

Afficher les communications anciennes

Les prochaines manifestations

23.05.2020 – 29.05.2020 Lyon / F Entrée de calendrier:

CANCELLED: 13th International Symposium on Ecohydraulics

ISE 2020

Ecohydraulics focuses on linkages between hydrodynamics, geomorphology, hydrology and ecological processes in freshwater, marine and lentic ecosystems. A highly interdisciplinary field, it brings together a community working on topics such as aquatic biota movements and bioenergetics, dynamics of sediment and nutrient transport, effects of flow regime regulation and physical restoration on aquatic habitats and many others.

A major objective of ISE 2020 is to combine outstanding science and management of aquatic ecosystems. Note that three special sessions will be designed to become special issues of the recently launched « Journal of Ecohydraulics ».

IAHR

symposium.inrae.fr

27.05.2020 – 28.05.2020 Atrium-Hotel Blume, Baden Entrée de calendrier:

VERSCHOBEN: Bedeutung von Industrie und Gewerbe für Abwasserreinigung und Gewässerschutz

VSA-Fortbildungskurs

Anhand konkreter Beispiele werden im Kurs die folgenden thematischen Schwerpunkte behandelt:

  • Was unternehmen Betriebe (Fokus Chemie/Pharma, Metallbehandlung/Galvanik, Lebensmittelherstellung/- verarbeitung) und wie ist deren Sichtweise?
  • Welche Stoffe setzen Betriebe ein und wie werden diese Stoffe beurteilt?
  • Was ist über Stoffeinträge (Fokus Mikroverunreinigungen) aus Industrie und Gewerbe in Gewässern bekannt? Welche analytischen Möglichkeiten gibt es heute und wie kann die Zukunft aussehen?
  • Welche Betriebsprobleme kann Industrieabwasser bei Kläranlagen verursachen? Wie wird die Quelle identifiziert, und welche Massnahmen werden getroffen?

VSA

vsa.abacuscity.ch

28.05.2020 Kongresshaus Biel Entrée de calendrier:

VERSCHOBEN: Chlorothalonil-Metaboliten im Trinkwasser

SVGW-Fachaustausch

Vor allem im Mittelland sind sehr viele Wasserversorgungen von Höchstwertüberschreitungen im Trinkwasser durch die relevanten Metaboliten, die Abbauprodukte des Pestizid-Wirkstoffs Chlorothalonil, betroffen. Im Sommer 2020 will das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) über die weiteren Schritte hinsichtlich Massnahmen zur Lösung der Chlorothalonil-Belastung im Trinkwasser entscheiden. Entsprechend besteht ein grosses Bedürfnis nach Informationen, Auskünften und einem Erfahrungsaustausch zwischen Wasserversorgungen, Gemeinden sowie den nationalen und kantonalen Behörden.

Der Anlass soll den Teilnehmenden ein fundiertes Verständnis zum Handlungsbedarf, der Belastungssituation und den rechtlichen Vorgaben zur Chlorothalonil-Problematik vermitteln. Darüber hinaus werden innovative und nachhaltige Lösungsansätze und gute Praxisbeispiele für Lösungen aufgezeigt, welche auch die Resilienz und Versorgungssicherheit stärken, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der zunehmenden Trockenheit und der Nutzungsansprüche.

SVGW

www.svgw.ch

Afficher plus de manifestations