Manifestations

Le calendrier des manifestations propose une liste de rencontres et d’évènements intéressants dans le domaine de l’eau et de la gestion intégrée des eaux au sens large. Votre manifestation n’y figure pas encore? N’hésitez pas à nous contacter.

10.07.2020 – 01.07.2021 Tierpark Dählhölzli, Bern Entrée de calendrier:

VERLÄNGERT: Fotoausstellung « Unterwasserwelten »

Die Schweizer Bäche, Flüsse und Seen sind voller Leben. In kaum einem Lebensraum tummeln sich derart viele Tier- und Pflanzenarten wie am und im Gewässer. Die faszinierende Vielfalt unserer Gewässer zeigt Aqua Viva anlässlich ihres 60-Jahr-Jubiläums mit Aufnahmen des Naturfotografen Michel Roggo.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

20.05.2021 Auditorium Berner Fachhochschule AHB, Burgdorf Entrée de calendrier:

Burgdorfer Wasserbautag 2021

Lokale Massnahmen zur Bewältigung des Klimawandels

Sommer wie 2018 und 2019 führen es uns unmissverständlich vor Augen: infolge des Klimawandels leiden unsere Gewässer und ihre Bewohner zunehmend unter Hitzestress und Trockenheit. Bei der Planung von Wasserbauprojekten ist daher die Berücksichtigung von Klimaeffekten unumgänglich. Am diesjährigen Burgdorfer Wasserbautag wird der Frage nachgegangen, mit welchen Massnahmen die Widerstandsfähigkeit unserer Fliessgewässer gegenüber der sich verschärfenden klimatischen Situation erhöht werden kann.

Bau und Wissen

www.bauundwissen.ch

25.05.2021 – 26.05.2021 Seminarhotel Idyll, Gais Entrée de calendrier:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs

Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt, und haben verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch

27.05.2021 16:30 – 17:45 Online Entrée de calendrier:

Sanierung Schwall – Sunk

Virtuelle Vortragsreihe SGHL

Die SGHL veranstaltet im Jahr 2021 eine virtuelle Vortragsreihe mit Beiträgen aus der Wissenschaft und aus der Praxis zu den zwei Themenblöcken « Revitalisierung » und « Klimawandel und Biodiversität ».

Dieses Webinar behandelt das Thema „Sanierung Schwall-Sunk». In einem ersten Teil wird über die rechtlichen Grundlagen und den Gesetzesvollzug bei der Sanierung der negativen Auswirkungen von Schwall und Sunk informiert. Im zweiten Teil folgt ein Referat über den Einfluss des Schwall-Sunk Betriebs auf das Driftverhalten von Makroinvertebraten.

SGHL

sghl.ch

28.05.2021 09:00 – 12:30 Online Entrée de calendrier:

Wasser und Landwirtschaft – Wechselwirkungen und Zielkonflikte

Online-Veranstaltung

Wasser ist eine Grundvoraussetzung für jede landwirtschaftliche Produktion. Als grösste Flächennutzerin beeinflusst die Landwirtschaft den Wasserhaushalt der Schweiz massgeblich – sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Sicht. Dies kann zu Konflikten zwischen landwirtschaftlicher Produktion, Trinkwassernutzung und ökologischen Anliegen führen. An dieser Tagung diskutieren Betroffene und Fachpersonen, wie diese Konflikte angegangen und gelöst werden können.

SGHL

sghl.ch

29.05.2021 13:30 – 15:30 Bürkliplatz, Zürich Entrée de calendrier:

Artenvielfalt in der Stadt

Exkursion Aqua Viva

Gewässer sind für Menschen als Landlebewesen oft unzugänglich und fremd. Die Vielfalt der Wasserbewohner, deren Leben und ihre Bedürfnisse entziehen sich zumeist der direkten Beobachtung. Wir laden Sie ein, mit uns in die Unterwasserwelt der Schweiz einzutauchen und das alles inmitten der Grossstadt Zürich. Überzeugen Sie sich selbst und erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Vielfalt der heimischen Fische. Im Anschluss an die Exkursion findet die Mitgliederversammlung von Aqua Viva statt.

Aqua Viva

aquaviva.ch

01.06.2021 17:00 ETH Hönggerberg, Zürich Entrée de calendrier:

Neubau der Spitallammsperre

Blaues Kolloquium

Vortrag von Andres Fankhauser (KWO, Innertkirchen)

VAW

vaw.ethz.ch

04.06.2021 Maison de la rivière, Tolochenaz Entrée de calendrier:

Protection des écrevisses indigènes

PEAK-Basiskurs B25/21

Les populations des trois espèces indigènes d’écrevisses régressent depuis des décennies et figurent donc sur la liste des espèces prioritaires de la Confédération. Le Plan d’action écrevisses Suisse de l’OFEV sert d’aide à la réalisation pour leur conservation. Ce cours présentera la problématique et expliquera les mesures de protection et de conservation des écrevisses indigènes à l’aide de cas concrets pris dans divers cantons.

Eawag

www.eawag.ch

1 2 3 7