Manifestations

Le calendrier des manifestations propose une liste de rencontres et d’évènements intéressants dans le domaine de l’eau et de la gestion intégrée des eaux au sens large. Votre manifestation n’y figure pas encore? N’hésitez pas à nous contacter.

07.04.2020 Andelfingen Entrée de calendrier:

VERSCHOBEN: Revitalisierung von Fliessgewässern – Grundlagen für die Planung

Zertifikatslehrgang Pusch: Modul 1/3

Der dreitägige Lehrgang gewährt Einblicke ins Ökosystem Fliessgewässer und in verschiedene naturnahe Revitalisierungsprojekte. Sie lernen Fliessgewässer ökologisch zu beurteilen und ein konkretes Revitalisierungsvorhaben zu entwickeln, das wertvolle Lebens- und Erholungsräume bietet.

Modul 1/3: Biodiversität und Wasserbau

Weitere Daten: 12. Mai & 16. Juni 2020

Pusch

www.pusch.ch

07.04.2020 – 06.05.2020 Atrium Forum Chriesbach, Dübendorf Entrée de calendrier:

ABGESAGT: Fotoausstellung Michel Roggo: «Süsswasser: Quelle des Lebens»

Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr

Eawag

www.eawag.ch

27.04.2020 Berner Fachhochschule Burgdorf Entrée de calendrier:

Burgdorfer Wasserbautag 2020

Fliessgewässer und Landwirtschaft

Die Artenvielfalt und Bestände der Fische und Wirbellosen in unseren Fliessgewässern sind seit Jahren bedrohlich rückläufig. In der Kritik steht vor allem die konventionelle Landwirtschaft, die durch den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und das Ausbringen von Dünger stark zur Gewässerbelastung beiträgt. Mitunter wird ihr auch vorgeworfen, die notwendigen Flächen für Hochwasserschutz- und Revitalisierungsvorhaben nicht zur Verfügung zu stellen. Doch ist die Situation wirklich so einfach wie oft dargestellt? Was sind die Anforderungen der Landwirte? Wo entstehen Konflikte? Am diesjährigen Burgdorfer Wasserbautag wird der Frage nachgegangen, wie Landwirtschaft und Gewässerschutz zusammengebracht und allenfalls sogar Synergien genutzt werden können. Unter dem Titel „Fliessgewässer und Landwirtschaft“ werden einerseits die Wünsche und Ansprüche an Wasserbauprojekte seitens der Landwirtschaft abgeholt. Anderseits wird anhand von Praxisbeispielen aufgezeigt, was bei der Planung von Wasserbauprojekten zu berücksichtigen ist, damit win-win-Situationen entstehen.

Bau und Wissen

www.bauundwissen.ch

28.04.2020 – 29.04.2020 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

ABGESAGT: Moose in Fliessgewässern: Erkennen und Kartieren – eine Methode des MSK Makrophyten

PEAK-ZHAW Anwendungskurs A46/20

Im Jahr 2018 hat das BAFU einen Methodenentwurf publiziert, der eine einheitliche Erfassung und Bewertung von watbaren Fliessgewässern mit Hilfe von Wasserpflanzen (siehe Modul-Stufen-Konzept Makrophyten) ermöglicht. Für viele Praktiker und Interessierte stellen die Moose eine wenig bekannte Organismengruppe dar. Der Kurs bietet eine Einführung in die Welt der Gewässermoose und deren Bestimmungsmethoden. Zudem wird die Kartierung der Moose erläutert, da diese in vielen Gewässern ab einer gewissen Gewässerdynamik die einzigen verbleibenden Pflanzen darstellen und für die Typisierung und Beurteilung wichtig sind.

Eawag / ZHAW

www.eawag.ch

30.04.2020 Altes Spital Solothurn Entrée de calendrier:

ABGESAGT: Mitgliederversammlung und Fachtagung VSA

Was trägt der Gewässerschutz zu lebenswerten Städten bei?

Der Klimawandel mit heissen Trockenperioden und zunehmenden Starkregen stellt die Städteplaner vor neue Herausforderungen. Expertinnen und Experten präsentieren, wie wir unsere Siedlungsgebiete anpassen und gleichzeitig aufwerten können.

Wasser spielt in den Anpassungsstrategien an den Klimawandel eine Hauptrolle: Damit Grünflächen und Bäume im Sommer ihre Funktion als «Klimaanlage» überhaupt wahrnehmen können, müssen sie über genügend Wasser verfügen. Nur dann tragen sie durch die Verdunstung von Wasser zur Milderung des Hitzeinseleffekts bei. Im Hinblick auf heisse Trockenperioden muss das Regenwasser also möglichst in den Städten zurückbehalten werden. Für die Bewältigung von Starkregen hingegen sollten die Rückhalteräume leer sein.

An konkreten Beispielen wird aufgezeigt, dass sich die Strategie «Mehr Natur» sowohl bei Starkregen als auch während Hitzeperioden bewährt. Sie bietet somit mannigfache Synergien, nicht nur hinsichtlich Anpassung an den Klimawandel, sondern u.a. auch zur Verbesserung der Lebensqualität, der Förderung der Biodiversität und der Verbesserung des Gewässerschutzes.

Besonders freuen wir uns auf die Präsentation des DWA-Präsidenten Uli Paetzel, der uns am Beispiel aufgewerteter Gewässer in Deutschland die herausragende Bedeutung naturnaher Gewässer aufzeigen wird.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung setzt sich Kurt Fluri, Nationalrat und Präsident des schweizerischen Städteverbandes auf den «heissen Stuhl». VSA-Präsident Heinz Habegger und ein Vertreter unserer Young Professionals werden ihm im Interview entlocken, was die Politik und die Fachwelt dazu beitragen können, damit wir unsere Städte erfolgreich an die Herausforderungen des Klimawandels anpassen können.

VSA

vsashop.ch

04.05.2020 – 08.05.2020 Messe München / D Entrée de calendrier:

VERSCHOBEN: IFAT 2020

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

IFAT

ifat.de

05.05.2020 17:00 ETH Hönggerberg, Zürich Entrée de calendrier:

Erfahrungen mit der Geschiebesanierung

Blaues Kolloquium

Referat von Dr. Roni Hunziker (Hunziker, Zarn und Partner, Aarau)

VAW

vaw.ethz.ch

1 2 3 8