Veranstaltungen

Der Veranstaltungskalender umfasst Anlässe, die sich mit dem Thema Wasser und der integralen Wasserwirtschaft im weitesten Sinn beschäftigen. Ihr Event fehlt? Gerne nehmen wir Ihren Veranstaltungshinweis entgegen.
Wenn Sie auf dem Laufenden sein möchten über die Veranstaltungen von Wasser-Agenda 21, können Sie hier unseren öffentlichen WA21-Veranstaltungskalender importieren: WA21-Veranstaltungen (.ics)

15.06.2022 16:00 – 17:00 Online Kalendereintrag:

Atelier WiKo Revit en ligne (f)

Jeux d'indicateurs abiotiques

Avec les „Ateliers WiKo Revit en ligne“, nous offrons une opportunité d’échanges à bas seuil, informels et interdisciplinaires entre les experts impliqués dans le contrôle des effets des revitalisations des cours d’eau. A cette occasion, les questions d’actualité et les expériences peuvent être discutées avec les autres participant(e)s.

WA21 / Eawag / OFEV

Inscription

15.06.2022 Konzertsaal, Solothurn Kalendereintrag:

Pflanzenschutzmittel und Nährstoffverluste in der Landwirtschaft – Rechtliche Instrumente zum Schutz der Umwelt

VUR-Tagung

Mit dem Aktionsplan Pflanzenschutzmittel, der Verabschiedung der parlamentarischen Initiative 19.475 «Das Risiko beim Einsatz von Pestiziden reduzieren» und anderen laufenden Aktivitäten sind wichtige Massnahmen, zur Klärung «Verhältnis Umweltschutz – Landwirtschaft» als Antwort auf die Agrarinitiativen eingeleitet worden. Es besteht in der Umsetzung aber weiterhin ein grosser Klärungs- und Handlungsbedarf, um unerwünschte Nebenwirkungen des Pestizideinsatzes zu reduzieren. Miterfasst von diesen Bestrebungen sind auch die umweltschädigenden Stickstoff- und Phosphorverluste der Landwirtschaft. Die Vereinigung für Umweltrecht (VUR) widmet die Jahrestagung diesen Herausforderungen für die Landwirtschaft und den Umweltschutz.

Am Vormittag liegen die Schwerpunkte der Referate beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, insbesondere zum Zulassungsverfahren, am Nachmittag vertiefen die Vorträge die Nährstoff- und Phosphorverluste in der Landwirtschaft. Anschliessend werden bestehende und neue Instrumente für eine Reduzierung der Belastungen diskutiert. Die Tagung soll einerseits die Akteure über den aktuellen Stand der Umsetzung informieren, andererseits auch künftige Entwicklungen anstossen. Sie findet als hybride Veranstaltung statt.

VUR

www.vur-ade.ch

21.06.2022 Andelfingen Kalendereintrag:

Revitalisierung von Fliessgewässern – Grundlagen für die Planung

Pusch Mehrtageskurs

Der dreitägige Kurs gewährt Einblicke ins Ökosystem Fliessgewässer und in verschiedene naturnahe Revitalisierungsprojekte. Sie lernen Fliessgewässer ökologisch zu beurteilen und ein Revitalisierungsvorhaben zu entwickeln, das wertvolle Lebens- und Erholungsräume bietet.

Kursdaten und Schwerpunkte:

  • 21. Juni 2022 (Andelfingen): Biodiversität und Wasserbau
  • 6. September 2022 (Zürich): Beurteilung von Fliessgewässern
  • 13. September 2022 (Mosen): Prozess und Erfolge

Pusch

www.pusch.ch

21.06.2022 – 22.06.2022 Belle Epoque Hotel Victoria, Kandersteg Kalendereintrag:

Fokus Stickstoff, Treibhausgase und Energie – Wohin gehst du, ARA?

VSA-Fortbildungskurs

Die Anforderungen an die Abwasserreinigung sind im Wandel: eine Verschärfung der Stickstoffelimination wurde letztes Jahr durch das Parlament gutgeheissen. Neue Langzeitstudien zeigen, dass die Klimarelevanz der Abwasserreinigung durch die Emission von Lachgas dominiert wird; dass deren Reduktion also deutlich wichtiger ist als die Optimierung des Energieverbrauchs. Pilotstudien im Vollmassstab weisen aber den Weg, wie eine erhöhte Stickstoffelimination, die Reduktion der Lachgas-Emission sowie die Optimierung des Energieverbrauchs verfahrenstechnisch vereinbart werden können.

VSA

vsa.ch

23.06.2022 16:30 – 17:45 Online Kalendereintrag:

Die Seeforelle in der Hasliaare / Die Bedeutung der Geschiebezufuhr für morphodynamische Prozesse – Erkenntnisse aus einer Masterarbeit und einer Dissertation

Virtuelle Vortragsreihe SGHL

Im fünften Beitrag unserer virtuellen Vortragsreihe präsentieren zwei junge Wissenschaftler:innen die Resultate ihrer Forschungsarbeiten. Kristof Reuther (BOKU, Wien / KWO, Innertkirchen) präsentiert seine Masterarbeit zum Wanderverhalten der Seeforelle in der Hasliaare. Cristina Rachelly (VAW, ETH Zürich) berichtet über die Resultate ihrer Dissertation zur Bedeutung der Geschiebezufuhr für morphodynamische Prozesse, die am Beispiel eigendynamischer Flussaufweitungen aufgezeigt wird.

SGHL

sghl.ch

25.06.2022 09:35 – 14:00 Lammschlucht Kalendereintrag:

Gewässerperle Waldemme

Exkursion Aqua Viva

Der WWF hat Abschnitte der Waldemme als Gewässerperle ausgezeichnet. Hier lassen sich eine faszinierende Artenvielfalt, ausgedehnte Kiesbänke, ein mäandrierender Flusslauf sowie geschützte Moorgebiete im unmittelbaren Umfeld bestaunen. Absolutes Highlight ist die spektakuläre Lammschlucht. Entdecken Sie mit uns die Landschaft entlang der Waldemme und erfahren Sie warum sich WWF, Fischereiverband Luzern und Aqua Viva erfolgreich gegen die Wasserkraftnutzung in der Lammschlucht engagierten.

Aqua Viva

aquaviva.ch

29.06.2022 – 30.06.2022 Landau a.d. Isar / D Kalendereintrag:

Flusserlebnis Isar

Symposium

Das zweitägige Symposium wird zum Abschluss des LIFE-Natur-Projektes Flusserlebnis Isar durchgeführt. Es widmet sich dem Thema Gewässer- und Auenentwicklung.

Save the Date!

Wasserwirtschaftsamt Landshut

www.wwa-la.bayern.de

29.06.2022 10:00 – 12:00 Davos Kalendereintrag:

Integrating perspectives on biodiversity and ecosystem functioning of aquatic and terrestrial ecosystems across river catchments & The importance of being small: biodiversity conservation in ponds and other small freshwater systems

Session in the framework of the World Biodiversity Forum 2022

Traditionally, terrestrial, and freshwater ecosystems have been studied in isolation from each other. This neglects the fact that resources flow across land-water boundaries, and many organisms cross these boundaries, often spending different life stages in different habitats. Such a linkage is especially pronounced in river catchments, where aquatic and terrestrial components are tightly linked. The understanding and maintenance of biodiversity and ecosystem processes in such catchments across aquatic and terrestrial systems thus require an integrated approach and thinking beyond classic ecosystem boundaries. In this session, we will summarize evidence on the relevance of cross-ecosystem dynamics at the land-water interface in river catchments, ranging from resource to species flows, and identify how this perspective will contribute to solutions for the global biodiversity crisis. We will specifically focus on linkages between terrestrial and aquatic ecosystems in river networks, ecological processes that take place at the land-water boundaries, and the sensitivity of these integrated ecosystems to drivers of biodiversity change.

bioDISCOVERY / Uni­ver­si­ty of Zurich

wbf2022

1 2 3 4 5 8