Veranstaltungen

Der Veranstaltungskalender umfasst Anlässe, die sich mit dem Thema Wasser und der integralen Wasserwirtschaft im weitesten Sinn beschäftigen. Ihr Event fehlt? Gerne nehmen wir Ihren Veranstaltungshinweis entgegen.

14.09.2020 – 25.09.2020 IHE Delft / NL Kalendereintrag:

Course on „Small Hydropower Development“

The increase in prices of fossil energy sources and their impact on the environment due to green gas emissions has made hydropower more and more an important and attractive energy source. Opposite to the disadvantages given by the implementation of big hydroplants, the proper design of small hydro powerplants can be an environmental friendly solution and represents a useful alternative renewable energy source, especially for rural areas without developed electricity grids. Thus, small hydropower is specially featured for implementation in countries in transition and emerging countries.

The aim of this course  is to provide theoretical understanding and practical insights to the development of small hydropower plants.

IHE Delft

www.un-ihe.org

15.09.2020 18:00 – 20:00 Espace Dickens, Lausanne Kalendereintrag:

Pestizideinsatz auf öffentlichen Flächen

Podiumsdiskussion Aqua Viva

Besonders kleinere Bäche sind häufig stark mit Pflanzenschutzmitteln belastet. Damit einher gehen negative Effekte auf Fortpflanzung, Entwicklung und Gesundheit von Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen. Ausserdem beeinträchtigen die Schadstoffe unser Trinkwasser. Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren wir mit Vertreterinnen und Vertretern aus Naturschutzverbänden, Wissenschaft und Gemeinden über Gefahren des und Alternativen zum Pestizideinsatz auf öffentlichen Flächen.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

15.09.2020 WWF Schweiz, Zürich Kalendereintrag:

Revitalisierung von Fliessgewässern – Grundlagen für die Planung

Zertifikatslehrgang Pusch: Modul 3/3

Der dreitägige Lehrgang gewährt Einblicke ins Ökosystem Fliessgewässer und in verschiedene naturnahe Revitalisierungsprojekte. Sie lernen Fliessgewässer ökologisch zu beurteilen und ein konkretes Revitalisierungsvorhaben zu entwickeln, das wertvolle Lebens- und Erholungsräume bietet.

Modul 3/3: Beurteilung von Fliessgewässern, Nutzungsformen

Weitere Daten: 16. Juni & 27. August 2020

Pusch

www.pusch.ch

16.09.2020 Berner Fachhochschule, Burgdorf Kalendereintrag:

Fliessgewässer und Landwirtschaft

Burgdorfer Wasserbautag 2020

Die Artenvielfalt und Bestände der Fische und Wirbellosen in unseren Fliessgewässern sind seit Jahren bedrohlich rückläufig. In der Kritik steht vor allem die konventionelle Landwirtschaft, die durch den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und das Ausbringen von Dünger stark zur Gewässerbelastung beiträgt. Mitunter wird ihr auch vorgeworfen, die notwendigen Flächen für Hochwasserschutz- und Revitalisierungsvorhaben nicht zur Verfügung zu stellen. Doch ist die Situation wirklich so einfach wie oft dargestellt? Was sind die Anforderungen der Landwirte? Wo entstehen Konflikte?

Am diesjährigen Burgdorfer Wasserbautag wird der Frage nachgegangen, wie Landwirtschaft und Gewässerschutz zusammengebracht und allenfalls sogar Synergien genutzt werden können. Unter dem Titel „Fliessgewässer und Landwirtschaft“ werden einerseits die Wünsche und Ansprüche an Wasserbauprojekte seitens der Landwirtschaft abgeholt. Anderseits wird anhand von Praxisbeispielen aufgezeigt, was bei der Planung von Wasserbauprojekten zu berücksichtigen ist, damit win-win-Situationen entstehen.

Bau und Wissen

www.bauundwissen.ch

17.09.2020 12:30 – 16:45 Fischereimuseum Troisdorf / D Kalendereintrag:

7. Gewässer-Dialog 2020

Gewässerschutz zwischen Bedarf und Realität – Vorstellung von Einsatzmöglichkeiten moderner Systeme und innovativer Lösungen

Save the Date!

Die Gewässer-Experten!

www.gewaesser-experten.de

23.09.2020 – 24.09.2020 Online-Seminar Kalendereintrag:

Tag and Track: Den Fischen auf der Spur

PEAK-Online Basiskurs B28/20

Fischmarkierung ist eine der wichtigsten Methoden zur Untersuchung und Bewirtschaftung von Fischpopulationen sowohl in Fliessgewässern wie auch in Seen. Welche ökologische Fragestellung steht hinter einer Methode und welche Erkenntnisse auf der Individuen- oder Populationsebene und in der zeitlichen Auflösung ergeben sich daraus? Der Kurs beantwortet das Wie, Wann, Wo und Warum der Fischmarkierung. Alle gängigen Markierungsmethoden von optischen Markierungen bis hin zur Fischbiotelemetrie werden vorgestellt. Die theoretischen Grundlagen werden aufgrund der COVID-19 Situation in zwei Online-Seminaren von 9.00 bis 12.00 Uhr mit Präsentationen vermittelt und mit Fallbeispielen in Kleingruppen erarbeitet. Die praktische Anwendung mit Demonstrationen im Feld und Labor wird im Frühjahr 2021 an einem separaten PEAK-Kurs vermittelt.

Eawag

www.eawag.ch

23.09.2020 15:00 – 17:00 Dornbirn Kalendereintrag:

Physikalisches / hydraulisches Modell für das Hochwasserschutzprojekt Rhesi

Exkursion Rheinverband

Rheinverband

www.swv.ch

23.09.2020 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

Hygiene in Gebäude-Trinkwasserinstallationen

SVGW-Wasserfachtagung

Die Fachtagung beginnt mit spannenden Präsentationen über Forschungs­ergebnisse rund um das Thema „Trinkwasserhygiene in Gebäuden“. Der Schwerpunkt liegt auf der Einführung der vollständigen Version der SVGW-Richtlinie W3/E3. Die im Oktober 2018 veröffentlichte Erstausgabe mit den Kapiteln „Drückprüfung mit ölfreier Luft oder inertem Gas“ sowie „Erstbefüllung und Spülung“ sind mit weiteren Themen ergänzt worden. Die vollständige Ausgabe der Richtlinie W3/E3 beschreibt nun ganz­heitlich die Regeln der Technik für eine hygienisch einwandfreie Planung und Ausführung der Kalt- und insbesondere Warmwasserinstallation sowie für deren Inbetriebnahme und Installationsübergabe an den Eigentümer bzw. Betreiber.

An der Tagung werden auch Massnahmen für den bestimmungsgemässen Betrieb einer Trinkwasserinstallation aufgezeigt. Im Weiteren erhalten die Teilnehmenden Informationen zum aktuellen Planungsstand in Bezug auf die SVGW-Richtlinie W3/E4, welche Eigentümer und Betreiber von Gebäude-Trinkwasserinstallationen bei der Umsetzung der gesetzlich geforderten Selbstkontrolle unterstützen wird.

SVGW

www.svgw.ch

1 2 3 4 7