Veranstaltungen

Der Veranstaltungskalender umfasst Anlässe, die sich mit dem Thema Wasser und der integralen Wasserwirtschaft im weitesten Sinn beschäftigen. Ihr Event fehlt? Gerne nehmen wir Ihren Veranstaltungshinweis entgegen.
Wenn Sie auf dem Laufenden sein möchten über die Veranstaltungen von Wasser-Agenda 21, können Sie hier unseren öffentlichen WA21-Veranstaltungskalender importieren: WA21-Veranstaltungen (.ics)

07.06.2022 – 09.06.2022 OST, Rapperswil / Wetzikon Kalendereintrag:

Gewässerwart – Pflege und Unterhalt

Pusch Zertifikatskurs

Der Unterhalt von Gewässern ist eine aufwendige und anspruchsvolle Aufgabe, die den Hochwasserschutz, die Förderung der Biodiversität und die Aufwertung des Landschaftsbildes bezweckt. Mit dem Zertifikatskurs werden Sie zum Profi im qualifizierten Unterhalt, den Gemeinden und Kantone als Vollzugsverantwortliche brauchen. Die praxisnahen Methoden und die Vertiefung im Feld sichern die Umsetzbarkeit im beruflichen Alltag.

Weitere Kursdaten: 25.-26. Oktober 2022

Pusch

www.pusch.ch

08.06.2022 – 10.06.2022 Espace Gruyère, Bulle Kalendereintrag:

aqua pro

aqua pro ist die wichtigste B2B-Plattform der Schweiz, die sich ausschliesslich auf den globalen Wasserkreislauf konzentriert. Dieser Event mobilisiert drei Tage lang alle privaten und öffentlichen Akteure der Branche.

aqua pro

www.aqua-pro.ch

08.06.2022 16:00 – 17:00 Online Kalendereintrag:

Online-Atelier WiKo Revit

Abiotische Indikator-Sets

Mit den „Online-Ateliers WiKo Revit“ bieten wir eine Möglichkeit für den niederschwelligen, informellen und interdisziplinären Austausch zwischen den Fachleuten, die sich mit der Wirkungskontrolle von Fliessgewässerrevitalisierung beschäftigen. Bei dieser Gelegenheit können aktuelle Fragen und Erfahrungen mit anderen Teilnehmenden diskutiert werden.

WA21 / Eawag / BAFU

Anmeldung

09.06.2022 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

SVGW-Jahresversammlung 2022

Nach der Mitgliederversammlung am Vormittag erwarten Sie spannende Referate zu den aktuellen Herausforderungen in der Energie- und Wasserversorgung. Das Input-Referat hält die Direktorin des Bundesamtes für Umwelt Katrin Schneeberger.

SVGW

www.svgw.ch

14.06.2022 – 15.06.2022 Park-Hotel Inseli, Romanshorn Kalendereintrag:

Cercl’eau-Tagung 2022

Seen im Wandel

Seen prägen unsere Landschaft, sind Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen, wichtige Erholungsräume für uns Menschen und einige dienen als Trinkwasserlieferanten. Die grossen stehenden Gewässer haben einen Einfluss auf das Lokalklima und werden ihrerseits durch die globale Klimaveränderung beeinflusst. Die Nährstoffeinträge sind dank Anstrengungen im technischen Gewässerschutz teils zurückgegangen, aber in vielen Seen immer noch zu hoch. Zudem bedrohen invasive Neobiota einheimische Arten, die fischereilichen Erträge brechen ein und Massenauftreten von Blaualgen beschäftigen die Behörden.

Am Beispiel Bodensee zeigt sich eindrücklich, wie sich das Seeökosystem verändert. Im Projekt SeeWandel werden die wissenschaftlichen Grundlagen erarbeitet, um die zukünftige Entwicklung und Resilienz des Sees zu verstehen und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Auch im Genfersee und anderen Seen entwickelt die Wissenschaft neue Untersuchungsmethoden. Kann der kantonale Gewässerschutzvollzug von diesen Entwicklungen profitieren? Welches sind die Herausforderungen, die sich uns in den nächsten Jahren stellen? Wir freuen uns auf spannende Vorträge und Diskussionen.

Cercl'eau

cercleau.ch

14.06.2022 17:00 – 18:00 ETH Hönggerberg, Zürich Kalendereintrag:

Concrete examples of increasing the water and electricity storage in the Swiss Alps

Blaues Kolloquium

Referent: Jonathan Fauriel (Alpiq AG, Lausanne)

VAW

vaw.ethz.ch

14.06.2022 09:00 – 12:00 Generationenhaus Bern Kalendereintrag:

Lancierung des Berichts «Regenwasser im Siedlungsraum»

In der klimaangepassten und risikobasierten Siedlungsentwicklung wird die nachhaltige Bewirtschaftung der Ressource Regenwasser immer wichtiger. Das Schwammstadtkonzept, das auf Verdunstung, Versickerung, Retention, temporären Flutungen und Notwasserwegen beruht, ist ein integraler Lösungsansatz zur Vermeidung von Schäden durch Oberflächenabfluss und zur Verminderung der Hitzebelastung.

Das Bundesamt für Umwelt BAFU und das Bundesamt für Raumentwicklung ARE haben den Bericht „Regenwasser im Siedlungsraum – Starkniederschlag und Regenwasserbewirtschaftung in der klimaangepassten Siedlungsentwicklung“ erarbeitet. Der Bericht zeigt für Schweizer Gemeinden die Strategien und Massnahmen hierzu auf und unterlegt sie mit Umsetzungsbeispielen sowie Empfehlungen zu Planungsprozessen und -grundsätzen.

Der Bericht wird zusammen mit Beispielen von Gemeinden und Kantonen präsentiert.

BAFU

www.aquaetgas.ch

14.06.2022 15:00 – 18:00 OST, Rapperswil Kalendereintrag:

Naturgefahren im besiedelten Raum – Herausforderung Ereigniswandel, Auswirkungen und Massnahmen

Wasser-Apéro

Fachliche Beiträge mit Diskussion und anschliessendem Apéro

OST

www.wasserclusterost.ch

1 2 3 4 8