Veranstaltungen

Der Veranstaltungskalender umfasst Anlässe, die sich mit dem Thema Wasser und der integralen Wasserwirtschaft im weitesten Sinn beschäftigen. Ihr Event fehlt? Gerne nehmen wir Ihren Veranstaltungshinweis entgegen.

23.05.2020 – 29.05.2020 Lyon / F Kalendereintrag:

CANCELLED: 13th International Symposium on Ecohydraulics

ISE 2020

Ecohydraulics focuses on linkages between hydrodynamics, geomorphology, hydrology and ecological processes in freshwater, marine and lentic ecosystems. A highly interdisciplinary field, it brings together a community working on topics such as aquatic biota movements and bioenergetics, dynamics of sediment and nutrient transport, effects of flow regime regulation and physical restoration on aquatic habitats and many others.

A major objective of ISE 2020 is to combine outstanding science and management of aquatic ecosystems. Note that three special sessions will be designed to become special issues of the recently launched „Journal of Ecohydraulics“.

IAHR

symposium.inrae.fr

27.05.2020 – 28.05.2020 Atrium-Hotel Blume, Baden Kalendereintrag:

VERSCHOBEN: Bedeutung von Industrie und Gewerbe für Abwasserreinigung und Gewässerschutz

VSA-Fortbildungskurs

Anhand konkreter Beispiele werden im Kurs die folgenden thematischen Schwerpunkte behandelt:

  • Was unternehmen Betriebe (Fokus Chemie/Pharma, Metallbehandlung/Galvanik, Lebensmittelherstellung/- verarbeitung) und wie ist deren Sichtweise?
  • Welche Stoffe setzen Betriebe ein und wie werden diese Stoffe beurteilt?
  • Was ist über Stoffeinträge (Fokus Mikroverunreinigungen) aus Industrie und Gewerbe in Gewässern bekannt? Welche analytischen Möglichkeiten gibt es heute und wie kann die Zukunft aussehen?
  • Welche Betriebsprobleme kann Industrieabwasser bei Kläranlagen verursachen? Wie wird die Quelle identifiziert, und welche Massnahmen werden getroffen?

VSA

vsa.abacuscity.ch

28.05.2020 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

VERSCHOBEN: Chlorothalonil-Metaboliten im Trinkwasser

SVGW-Fachaustausch

Vor allem im Mittelland sind sehr viele Wasserversorgungen von Höchstwertüberschreitungen im Trinkwasser durch die relevanten Metaboliten, die Abbauprodukte des Pestizid-Wirkstoffs Chlorothalonil, betroffen. Im Sommer 2020 will das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) über die weiteren Schritte hinsichtlich Massnahmen zur Lösung der Chlorothalonil-Belastung im Trinkwasser entscheiden. Entsprechend besteht ein grosses Bedürfnis nach Informationen, Auskünften und einem Erfahrungsaustausch zwischen Wasserversorgungen, Gemeinden sowie den nationalen und kantonalen Behörden.

Der Anlass soll den Teilnehmenden ein fundiertes Verständnis zum Handlungsbedarf, der Belastungssituation und den rechtlichen Vorgaben zur Chlorothalonil-Problematik vermitteln. Darüber hinaus werden innovative und nachhaltige Lösungsansätze und gute Praxisbeispiele für Lösungen aufgezeigt, welche auch die Resilienz und Versorgungssicherheit stärken, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der zunehmenden Trockenheit und der Nutzungsansprüche.

SVGW

www.svgw.ch

28.05.2020 13:30 – 14:45 Webinar Kalendereintrag:

Chlorothalonil-Metaboliten im Trinkwasser

SVGW-Webinar

Gross war das Bedürfnis der Trinkwasserbranche nach einem Fachaustausch zum Thema «Chlorothalonil-Metaboliten im Trinkwasser». Die Corona-Pandemie zwingt den SVGW zu einer Programmanpassung. Im Mai findet deshalb zur Klärung der dringlichsten Fragen ein kompaktes Webinar statt.

Es behandelt drei Kernthemen der Chlorothalonil-Problematik. So wird das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) den Stand der Dinge, insbesondere die toxikologische Beurteilung und das geplante weitere Vorgehen schweizweit vorstellen. Danach werden die aktuelle Datenerhebung und erste Einschätzungen der Resultate und Lösungsansätze durch den Vollzug der Kantonschemiker präsentiert. Und last but not least wird auf die Auswirkungen auf die professionelle Selbstkontrolle durch die Wasserversorger eingegangen. Selbstverständlich erlaubt das Webinar auch das Beantworten von Fragen, die den Wasserversorgern unter den Nägeln brennen.

SVGW

www.svgw.ch

29.05.2020 16:00 – 19:00 Treffpunkt: Kraftwerk Dietikon Kalendereintrag:

VERSCHOBEN: Aqua Viva-Exkursion Flusskraftwerk Dietikon

Führung und kleine Wanderung

Wasserkraftnutzung und Ökologie – Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben das Flusskraftwerk Dietikon 2019 von Grund auf saniert. Modernste Fischauf- und -abstiegshilfen sollen Forellen, Nasen und Barben die freie Wanderung zwischen ihren Lebensräumen ermöglichen. Im Rahmen der Konzessionserneuerung revitalisierte die EKZ Teile des Limmatufers sowie der Kraftwerksinsel. Begleiten Sie uns auf eine spannende Wanderung entlang der Limmat und diskutieren Sie mit uns über Möglichkeiten zur ökologischeren Gestaltung der Wasserkraftnutzung.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

03.06.2020 14:00 – 15:30 Eawag, Kastanienbaum Kalendereintrag:

CANCELLED: Sexual influence on juvenile trout migration patterns

FishEc Seminar

Eawag

www.eawag.ch

04.06.2020 EPF Lausanne Kalendereintrag:

ANNULÉ: Suivi des effets des projets de revitalisation : concept et diversité des habitats 1

PEAK-Basiskurs B29/20-FR1

À partir de 2020, le suivi des effets des projets de revitalisation des cours d’eau sera effectué dans toute la Suisse selon une procédure uniforme suivant des méthodes standardisées. Ce cours de deux jours est le premier d’une série de cours consacrée à ce sujet. Il fournit une introduction au concept des relevés de terrain et présente une sélection de contenus clés du guide pratique correspondant.

Lors du premier jour du cours, l’accent est mis sur l’initiation au suivi des effets. Les objectifs et la procédure des relevés de terrain sont présentés et les principales étapes sont testées en groupes (sélection des projets, planning, synergies, finances).

La deuxième journée de cours se concentre sur l’étude du jeu d’indicateurs «diversité des habitats». Il s’agit du seul des dix jeux d’indicateurs qui est obligatoire pour tous les suivis des effets. Son contexte théorique est présenté et, par la suite, le relevé est pratiqué sur le terrain aux différents postes.

Eawag

www.eawag.ch

04.06.2020 17:00 Online-Seminar Kalendereintrag:

Oberflächenabfluss

VSA-Online-Seminar

Gemäss Gefährdungskarte Oberflächenabfluss sind in der Schweiz rund zwei Drittel aller Gebäude potenziell durch Oberflächenabfluss betroffen. Rund die Hälfte der Hochwasserschäden gehen nicht auf ausufernde Fliessgewässer und Seen, sondern auf oberflächlich abfliessendes Regenwasser zurück. Mit dem Klimawandel wird die Häufigkeit von Starkregenereignissen zunehmen.

An der Schnittstelle zwischen Gebäude- und Hochwasserschutzmassnahmen spielt die Siedlungsentwässerung eine zentrale Rolle zur Minimierung des Schadenrisikos, welches von Starkregen ausgeht.

Reto Battaglia (Leiter CC Siedlungsentwässerung) zeigt uns, wie der VSA zukünftig die Naturgefahren in der Siedlungsentwässerung berücksichtigen und wie er das sogenannte «Integrierte Regenwassermanagement» etablieren will.

VSA

www.vsa.ch

05.06.2020 Hotel und Kongresszentrum Einstein, St. Gallen Kalendereintrag:

ABGESAGT: SVGW-Mitgliederversammlung

«Milizarbeit 2020»

Die Jahresversammlung steht im Zeichen der «Milizarbeit 2020», dem eigentlichen Motor unserer Verbandsarbeit. Wie und warum die Milizarbeit für die Mitgliedsunternehmen besonders viel Nutzen bringt, wird Prof. Dr. Hans Lichtsteiner von der Universität Fribourg, in seinem Keynote-Referat erklären. Ein Fachaustausch im Mitgliederforum zur Weiterentwicklung und langfristigen Sicherstellung des SVGW-Milizsystems rundet unseren Anlass ab.

Am Vorabend bietet sich wiederum die Gelegenheit, sich beim beliebten Netzwerk-Dinner mit Fachleuten und Entscheidungsträgern der Branchen zu treffen und auszutauschen.

SVGW

www.aquaetgas.ch

05.06.2020 EPF Lausanne Kalendereintrag:

ANNULÉ: Suivi des effets des projets de revitalisation : concept et diversité des habitats 2

PEAK-Vertiefungskurs V49/20-FR2

À partir de 2020, le suivi des effets des projets de revitalisation des cours d’eau sera effectué dans toute la Suisse selon une procédure uniforme suivant des méthodes standardisées. Ce cours de deux jours est le premier d’une série de cours consacrée à ce sujet. Il fournit une introduction au concept des relevés de terrain et présente une sélection de contenus clés du guide pratique correspondant.

Lors du premier jour du cours, l’accent est mis sur l’initiation au suivi des effets. Les objectifs et la procédure des relevés de terrain sont présentés et les principales étapes sont testées en groupes (sélection des projets, planning, synergies, finances).

La deuxième journée de cours se concentre sur l’étude du jeu d’indicateurs «diversité des habitats». Il s’agit du seul des dix jeux d’indicateurs qui est obligatoire pour tous les suivis des effets. Son contexte théorique est présenté et, par la suite, le relevé est pratiqué sur le terrain aux différents postes.

Eawag

www.eawag.ch

06.06.2020 13:30 – 18:30 Tierpark Dählhölzli, Bern Kalendereintrag:

ABGESAGT: Mitgliederversammlung Aqua Viva und Vernissage Michel Roggo

Unsere Gewässer sind voller Leben. Nirgendwo sonst tummeln sich derart viele Tier- und Pflanzenarten wie am und im Gewässer. Michel Roggo hat diese Vielfalt über Jahrzehnte hinweg in seinen Fotografien festgehalten. Seine faszinierenden Unterwasseraufnahmen zeigen, was es zu erhalten gilt. Ausgewählte Bilder präsentiert Aqua Viva von Juni bis August im Tierpark Dählhölzli, Bern. Im Rahmen der Vernissage gibt Michel Roggo exklusive Einblicke in seine Arbeit. Vor der Vernissage findet die Mitgliederversammlung von Aqua Viva statt.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

09.06.2020 – 11.06.2020 HSR Rapperswil Kalendereintrag:

Gewässerwart – Pflege und Unterhalt

Zertifikatslehrgang Pusch

Der Unterhalt von Gewässern ist eine aufwendige und anspruchsvolle Aufgabe, die den Hochwasserschutz, die Förderung der Biodiversität und die Aufwertung des Landschaftsbildes bezweckt. Mit dem Zertifikatskurs werden Sie zum Profi im qualifizierten Unterhalt, den Gemeinden und Kantone als Vollzugsverantwortliche brauchen. Die praxisnahen Methoden und die Vertiefung im Feld sichern die Umsetzbarkeit im beruflichen Alltag.

Weitere Module des Kurses: 27. & 28.10.2020

Pusch

www.pusch.ch

09.06.2020 17:00 ETH Hönggerberg, Zürich Kalendereintrag:

POSTPONED: Artificial step-​pools and the geomorphic role of large floods in mountain channels

Blaues Kolloquium

Referat von Prof. Dr. Francesco Comiti (Università di Bolzano)

VAW

vaw.ethz.ch

16.06.2020 Mosen Kalendereintrag:

Revitalisierung von Fliessgewässern – Grundlagen für die Planung

Zertifikatslehrgang Pusch: Modul 1/3

Der dreitägige Lehrgang gewährt Einblicke ins Ökosystem Fliessgewässer und in verschiedene naturnahe Revitalisierungsprojekte. Sie lernen Fliessgewässer ökologisch zu beurteilen und ein konkretes Revitalisierungsvorhaben zu entwickeln, das wertvolle Lebens- und Erholungsräume bietet.

Modul 1/3: Fliessgewässerrevitalisierung, Prozess und Erfolge. Exkursion.

Weitere Daten: 27. August & 15. September 2020

Pusch

www.pusch.ch

16.06.2020 – 17.06.2020 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

ABGESAGT: Mikroplastik in der Umwelt

Oekotoxkurs 1/20

Mikroplastikpartikel werden weltweit regelmässig in der Umwelt nachgewiesen. Über ihre Auswirkungen auf Ökosysteme und die menschliche Gesundheit ist jedoch wenig bekannt. Im Kurs wird ein Überblick über Quellen, Vorkommen, Nachweismethoden und Effekte von Mikroplastikpartikeln und deren schwierige Materialeigenschaften gegeben. Ansätze zur Risikobewertung sowie aktuelle Erkenntnisse zum (gezielten) Abbau und zur Rückhaltung in Kläranlagen werden thematisiert. Auf die Umweltkonzentrationen von Mikroplastik in der Schweiz und das Risiko für Mensch und Umwelt wird spezifisch eingegangen.

Oekotoxzentrum

www.eawag.ch

17.06.2020 – 18.06.2020 Park-Hotel Inseli, Romanshorn Kalendereintrag:

VERSCHOBEN: Cercl’eau-Tagung 2020

"Seen"

Die Seen prägen unsere Landschaft, sind Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen, wichtige Erholungsräume für uns Menschen und einige dienen als Trinkwasserlieferanten. Die grossen stehenden Gewässer haben einen Einfluss auf das Lokalklima und werden ihrerseits durch die globale Klimaveränderung beeinflusst. Die Nährstoffeinträge sind dank Anstrengungen im technischen Gewässerschutz zurückgegangen. Aber invasive Neobiota bedrohen einheimische Arten, die Fischerei bricht ein, Massenauftreten von Blaualgen beunruhigen die Behörden.  Am Bodensee zeigt sich eindrücklich, wie sich das Seeökosystem verändert. Im Projekt SeeWandel werden die wissenschaftlichen Grundlagen erarbeitet, um die zukünftige Entwicklung und Resilienz des Sees zu verstehen und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Auch im Genfersee und anderen Seen entwickelt die Wissenschaft neue Untersuchungsmethoden. Kann der kantonale Gewässerschutzvollzug von diesen Entwicklungen profitieren? Welches sind die Herausforderungen, die sich uns in den nächsten Jahren stellen? Wir freuen uns auf spannende Vorträge und Diskussionen.

Cercl'eau

www.cercleau.ch

22.06.2020 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

Dem Klimawandel mit mehr Natur begegnen

Pusch-Tagung

Die Schweiz ist von der Klimakrise besonders stark betroffen. Die Durchschnittstemperatur ist hierzulande in den vergangenen 140 Jahren um 2 Grad Celsius gestiegen – mehr als doppelt so stark wie im globalen Durchschnitt. Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits deutlich spürbar: trockenere Sommer, mehr Hitzetage, lokaler Wassermangel, heftigere und häufigere Extremereignisse, Hochwasser, Murgänge und schwächelnde Wälder.

Gemeinden, Kantone und Bund sind je länger je mehr gefordert: Sie müssen nicht nur den Ausstoss von Treibhausgasen reduzieren, sondern auch Massnahmen ergreifen, um die negativen Auswirkungen der Klimakrise in Schach zu halten. Der Biodiversität in Siedlungsgebieten kommt dabei eine wichtige Rolle zu: Strategisch geschickt platzierte Grünflächen, widerstandsfähige Baumbestände, revitalisierte Bäche oder begrünte Fassaden und Dächer tragen messbar dazu bei, die Umgebung natürlich zu kühlen oder für weitere klimabedingte Herausforderungen zu rüsten.

Pusch

www.pusch.ch

24.06.2020 – 25.06.2020 Seminarhotel Idyll, Gais Kalendereintrag:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5. Serie

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt zusammen mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) eine neue Serie der erfolgreichen wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

Verschiebedatum: 4./5. November 2020

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch

28.06.2020 – 03.07.2020 LNEC, Lissabon / P Kalendereintrag:

CANCELLED: Fish Passage 2020

The AMBER & FITHYDRO Event will explore the tensions caused by the need to draw water and generate hydropower from European Rivers and the impacts dams and other barriers have on ecosystems and habitats, as well as the way novel technologies and adaptive management can help restore stream connectivity in more efficient ways.

Fish Passage 2020 will verse on a wide range of topics during three days with concurrent sessions in engineering, ecohydraulics, bi­ology, management, and social issues.

Universidade de Lisboa

forum-fischschutz.de

29.06.2020 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

VERSCHOBEN: Organische Spurenanalytik: aktuelle Herausforderungen und Methoden

PEAK-Vertiefungskurs V50/20

Organische Spurenstoffe in der Umwelt wie Pestizide, Pharmaka und ihre Abbauprodukte stellen aufgrund ihrer Vielzahl, geringen Konzentrationen und Dynamik der Belastung eine Herausforderung für Analytiker dar. Im Kurs werden aktuelle Strategien und Methoden von der Probenahme über die -aufbereitung bis zu Trenn- und Nachweismethoden vorgestellt und anhand aktueller Studien der Eawag demonstriert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf modernen Detektionsmethoden einschliesslich des Screenings mittels hochauflösender Massenspektrometrie.

Eawag

www.eawag.ch

29.06.2020 10:00 – 14:00 Webinar Kalendereintrag:

“Smart Ways To Improve River Connectivity”

FIThydro-Webinar

Rivers rank among the most threatened ecosystems in the world, but also among the most valuable to society. Therefore, a large amount of funding is made available for restoration programmes. Conflict over water is not only one of the most widespread global stressors, but can also have an impact on nature and people. For centuries, dams and weirs have been built to control floods, improve navigation, provide supply for drinking water or irrigation, create or enhance recreation opportunities, as well as a means for hydropower production. However, these dams and weirs also fragment the river systems, which is especially evident in Europe.

One of the major challenges to achieving a good ecological status of European rivers under the Water Framework Directive is to reduce the fragmentation of stream habitats caused by these man-made barriers, many of which are no longer in or of use. Improving stream connectivity, therefore, has been flagged as one of the priorities for more efficient stream restoration.

FIThydro / AMBER

www.fithydro.eu

18.08.2020 Casino Bern Kalendereintrag:

Fachtagung 2020 von Wasser-Agenda 21

Umgang mit Wasserressourcen während Trockenperioden: Welche Ansätze gibt es?

Wasserknappheit war im Wasserschloss Schweiz lange Zeit kein bedeutendes Thema. Der fortschreitende Klimawandel und Landnutzungsänderungen setzen die Ressource Wasser aber auch bei uns immer mehr unter Druck.
Welche Sektoren sind besonders betroffen? Welche Strategien und Projekte wurden bisher in der Schweiz entwickelt zum haushälterischen Umgang mit den Wasserressourcen? Und welche weiteren Entwicklungen sind zu erwarten?
Die Veranstaltung von Wasser-Agenda 21 bietet das Forum für einen übergreifenden Informations- und Erfahrungsaustausch. Angesprochen sind Fachleute, die sich mit Wasserressourcenmanagement beschäftigen.

Save the Date! Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit folgen. Ob die Tagung durchgeführt werden kann, hängt von der Entwicklung der Situation rund um Covid-19 ab.

Wasser-Agenda 21

22.08.2020 – 26.08.2020 Arosa Kalendereintrag:

POSTPONED: IWA Water Resource Recovery Modelling Seminar

WRRmod 2020

This conference is endorsed by the International Water Association (IWA) and supported by the Water Environment Federation (WEF). The WRRmod conference series (formerly WWTmod seminars) is designed to share and discuss cutting-edge research as well as practices in modelling of water resource recovery facilities (WRRF). The conferences are internationally highly recognized as the place where practitioners, utilities, engineers, and researchers are brought together to debate innovative modelling theory and practices and thus play a key role in bridging academia with engineering practice.

Eawag

www.wrrmod2020.org

25.08.2020 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Wirkungskontrolle Revitalisierung: Konzept und Habitatvielfalt 1

PEAK-Basiskurs B29/20-T1-WK (Wiederholungskurs)

Die Wirkungskontrolle bei Revitalisierungsprojekten an Fliessgewässern folgt ab 2020 einem schweizweit einheitlichen Vorgehen mit standardisierten Methoden. Der zweitägige Kurs bildet den Auftakt zu einer geplanten Kursserie. Er gibt eine Einführung in das Erhebungskonzept und vermittelt ausgewählte Schlüsselinhalte des zugehörigen Praxisleitfadens.

Am ersten Kurstag steht die Initiierung der Wirkungskontrolle im Vordergrund. Es werden Zielsetzung und Erhebungsablauf vorgestellt und die Hauptschritte in Gruppenarbeiten erprobt (Projektauswahl, Zeitplan, Synergien, Finanzen).

Der zweite Kurstag konzentriert sich auf die Erhebung des Indikator-Sets «Habitatvielfalt». Dieses ist das einzige der zehn Indikator-Sets, das für sämtliche Wirkungskontrollen obligatorisch ist. Der theoretische Hintergrund wird vermittelt und anschliessend die praktische Erhebung an Posten im Feld geübt.

Eawag / BAFU

www.eawag.ch

26.08.2020 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Wirkungskontrolle Revitalisierung: Konzept und Habitatvielfalt 2

PEAK-Vertiefungskurs V49/20-T2-WK (Wiederholungskurs)

Die Wirkungskontrolle bei Revitalisierungsprojekten an Fliessgewässern folgt ab 2020 einem schweizweit einheitlichen Vorgehen mit standardisierten Methoden. Der zweitägige Kurs bildet den Auftakt zu einer geplanten Kursserie. Er gibt eine Einführung in das Erhebungskonzept und vermittelt ausgewählte Schlüsselinhalte des zugehörigen Praxisleitfadens.

Am ersten Kurstag steht die Initiierung der Wirkungskontrolle im Vordergrund. Es werden Zielsetzung und Erhebungsablauf vorgestellt und die Hauptschritte in Gruppenarbeiten erprobt (Projektauswahl, Zeitplan, Synergien, Finanzen).

Der zweite Kurstag konzentriert sich auf die Erhebung des Indikator-Sets «Habitatvielfalt». Dieses ist das einzige der zehn Indikator-Sets, das für sämtliche Wirkungskontrollen obligatorisch ist. Der theoretische Hintergrund wird vermittelt und anschliessend die praktische Erhebung an Posten im Feld geübt.

Eawag / BAFU

www.eawag.ch

27.08.2020 Andelfingen Kalendereintrag:

Revitalisierung von Fliessgewässern – Grundlagen für die Planung

Zertifikatslehrgang Pusch: Modul 2/3

Der dreitägige Lehrgang gewährt Einblicke ins Ökosystem Fliessgewässer und in verschiedene naturnahe Revitalisierungsprojekte. Sie lernen Fliessgewässer ökologisch zu beurteilen und ein konkretes Revitalisierungsvorhaben zu entwickeln, das wertvolle Lebens- und Erholungsräume bietet.

Modul 2/3: Biodiversität und Wasserbau

Weitere Daten: 16. Juni & 15. September 2020

Pusch

www.pusch.ch

29.08.2020 09:30 – 18:15 Treffpunkt: Talstation Gondelbahn Fiesch-Eggishorn Kalendereintrag:

Aqua Viva-Exkursion auf den Grossen Aletschgletscher

Klimawandel und Gewässer

Der Klimawandel ist das Thema unserer Zeit. In ganz Europa streiken Jugendliche für mehr Klimaschutz und den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Kein Lebensraum steht derart sinnbildlich für die Folgen des Klimawandels wie unsere Gletscher. Auf dem Grossen Aletschgletscher gehen wir der Frage nach, was es für unsere Gewässer bedeutet, wenn die Gletscher schmelzen. Das Besondere: Schülerinnen und Schüler werden die Exkursion vorbereiten und durchführen. Freuen Sie sich auf neue Perspektiven und spannende Diskussionen.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

03.09.2020 – 04.09.2020 Airolo Kalendereintrag:

SWV-Wasserwirtschaftstagung und Hauptversammlung 2020

Wasserkraft für die Versorgungssicherheit

Mit Besichtigung der Baustelle für das neue Kraftwerk Ritom

Save the Date!

SWV

www.swv.ch

07.09.2020 – 11.09.2020 Messe München / D Kalendereintrag:

IFAT 2020

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

IFAT

ifat.de

09.09.2020 Swiss Tech Convention Center Lausanne Kalendereintrag:

Dynamique de l’eau: nouveaux outils, nouvelles opportunités

Journée d'information de l'Eawag 2020

La surveillance des eaux de surface est une longue tradition lausannoise, notamment depuis la fondation de la limnologie par François-Alphonse Forel il y a environ 125 ans. Depuis, de nouvelles méthodes de surveillance ont été développées. Ces méthodes permettent de mesurer et comprendre la dynamique des systèmes aquatiques, grâce à un suivi à haute fréquence réalisé à l’aide de capteurs in-situ ou de satellites, drones et smartphones. Ces nouveaux jeux de données permettent d’analyser les différents processus dans des temps très courts, voire parfois en temps réel et de façon automatisée. Les données ainsi enregistrées peuvent alors être utilisées pour modéliser la quantité et qualité des eaux de surface, que ce soit dans le bassin versant, les systèmes urbains ou les lacs. Un des défis actuels s’agit notamment d’utiliser ces nouveaux outils pour améliorer la gestion au niveau du bassin versant. La journée d’information 2020 de l’Eawag vous offrira un tour d’horizon des méthodes nouvellement développées pour surveiller les eaux de surface et discute les opportunités et limites associées à ces nouvelles technologies.

Langue de conférence: français (traduction simultanée en allemand)

Eawag

www.eawag.ch

14.09.2020 – 25.09.2020 IHE Delft / NL Kalendereintrag:

Course on „Small Hydropower Development“

The increase in prices of fossil energy sources and their impact on the environment due to green gas emissions has made hydropower more and more an important and attractive energy source. Opposite to the disadvantages given by the implementation of big hydroplants, the proper design of small hydro powerplants can be an environmental friendly solution and represents a useful alternative renewable energy source, especially for rural areas without developed electricity grids. Thus, small hydropower is specially featured for implementation in countries in transition and emerging countries.

The aim of this course  is to provide theoretical understanding and practical insights to the development of small hydropower plants.

IHE Delft

www.un-ihe.org

15.09.2020 18:00 – 20:00 Espace Dickens, Lausanne Kalendereintrag:

Pestizideinsatz auf öffentlichen Flächen

Podiumsdiskussion Aqua Viva

Besonders kleinere Bäche sind häufig stark mit Pflanzenschutzmitteln belastet. Damit einher gehen negative Effekte auf Fortpflanzung, Entwicklung und Gesundheit von Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen. Ausserdem beeinträchtigen die Schadstoffe unser Trinkwasser. Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren wir mit Vertreterinnen und Vertretern aus Naturschutzverbänden, Wissenschaft und Gemeinden über Gefahren des und Alternativen zum Pestizideinsatz auf öffentlichen Flächen.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

15.09.2020 WWF Schweiz, Zürich Kalendereintrag:

Revitalisierung von Fliessgewässern – Grundlagen für die Planung

Zertifikatslehrgang Pusch: Modul 3/3

Der dreitägige Lehrgang gewährt Einblicke ins Ökosystem Fliessgewässer und in verschiedene naturnahe Revitalisierungsprojekte. Sie lernen Fliessgewässer ökologisch zu beurteilen und ein konkretes Revitalisierungsvorhaben zu entwickeln, das wertvolle Lebens- und Erholungsräume bietet.

Modul 3/3: Beurteilung von Fliessgewässern, Nutzungsformen

Weitere Daten: 16. Juni & 27. August 2020

Pusch

www.pusch.ch

17.09.2020 12:30 – 16:45 Fischereimuseum Troisdorf / D Kalendereintrag:

7. Gewässer-Dialog 2020

Gewässerschutz zwischen Bedarf und Realität – Vorstellung von Einsatzmöglichkeiten moderner Systeme und innovativer Lösungen

Save the Date!

Die Gewässer-Experten!

www.gewaesser-experten.de

23.09.2020 – 24.09.2020 Online-Seminar Kalendereintrag:

Tag and Track: Den Fischen auf der Spur

PEAK-Online Basiskurs B28/20

Fischmarkierung ist eine der wichtigsten Methoden zur Untersuchung und Bewirtschaftung von Fischpopulationen sowohl in Fliessgewässern wie auch in Seen. Welche ökologische Fragestellung steht hinter einer Methode und welche Erkenntnisse auf der Individuen- oder Populationsebene und in der zeitlichen Auflösung ergeben sich daraus? Der Kurs beantwortet das Wie, Wann, Wo und Warum der Fischmarkierung. Alle gängigen Markierungsmethoden von optischen Markierungen bis hin zur Fischbiotelemetrie werden vorgestellt. Die theoretischen Grundlagen werden aufgrund der COVID-19 Situation in zwei Online-Seminaren von 9.00 bis 12.00 Uhr mit Präsentationen vermittelt und mit Fallbeispielen in Kleingruppen erarbeitet. Die praktische Anwendung mit Demonstrationen im Feld und Labor wird im Frühjahr 2021 an einem separaten PEAK-Kurs vermittelt.

Eawag

www.eawag.ch

23.09.2020 15:00 – 17:00 Dornbirn Kalendereintrag:

Physikalisches / hydraulisches Modell für das Hochwasserschutzprojekt Rhesi

Exkursion Rheinverband

Rheinverband

www.swv.ch

23.09.2020 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

Hygiene in Gebäude-Trinkwasserinstallationen

SVGW-Wasserfachtagung

Die Fachtagung beginnt mit spannenden Präsentationen über Forschungs­ergebnisse rund um das Thema „Trinkwasserhygiene in Gebäuden“. Der Schwerpunkt liegt auf der Einführung der vollständigen Version der SVGW-Richtlinie W3/E3. Die im Oktober 2018 veröffentlichte Erstausgabe mit den Kapiteln „Drückprüfung mit ölfreier Luft oder inertem Gas“ sowie „Erstbefüllung und Spülung“ sind mit weiteren Themen ergänzt worden. Die vollständige Ausgabe der Richtlinie W3/E3 beschreibt nun ganz­heitlich die Regeln der Technik für eine hygienisch einwandfreie Planung und Ausführung der Kalt- und insbesondere Warmwasserinstallation sowie für deren Inbetriebnahme und Installationsübergabe an den Eigentümer bzw. Betreiber.

An der Tagung werden auch Massnahmen für den bestimmungsgemässen Betrieb einer Trinkwasserinstallation aufgezeigt. Im Weiteren erhalten die Teilnehmenden Informationen zum aktuellen Planungsstand in Bezug auf die SVGW-Richtlinie W3/E4, welche Eigentümer und Betreiber von Gebäude-Trinkwasserinstallationen bei der Umsetzung der gesetzlich geforderten Selbstkontrolle unterstützen wird.

SVGW

www.svgw.ch

24.09.2020 Yverdon-les-Bains Kalendereintrag:

Apports en micropolluants par l’industrie et l’artisanat

Colloque VSA

Save the Date!

VSA

24.09.2020 – 25.09.2020 Kufstein / A Kalendereintrag:

Anwenderforum Kleinwasserkraftwerke

Das Anwenderforum bietet Möglichkeiten zu intensiven Dialog und Erfahrungsaustausch zwischen Betreibern, Anwendern, Planern, Experten, Herstellern und genehmigenden Behörden. Ebenso bietet die umrahmende Ausstellung die Gelegenheit Ihre persönlichen Anliegen zu diskutieren und wertvolle Kontakte herzustellen.

Themenschwerpunkte:

  • Energiewirtschaft und Klimaschutz
  • Planung und Bau
  • Technik und Innovation
  • Umwelt
  • Betrieb und Wartung
  • Automatisierung und Digitalisierung
  • Fallbeispiele

PSE

www.kleinwasserkraft-anwenderforum.de

28.09.2020 – 29.09.2020 Innsbruck / A Kalendereintrag:

Aqua Urbanica 2020

Schwammstadt – Versickerung 2.0?

Save the Date!

Schwerpunkt der Tagung: welche Bedeutung haben die allseits stark propagierten Konzepte der „sponge city“ im europäischen Kontext? Worin liegen die Neuerungen gegenüber etablierten Entwässerungskonzepten, welche Erfahrungen können auf Europa übertragen werden und wie werden sich die Ergebnisse aus Forschungsprojekten in der Praxis auswirken?

www.tugraz.at

01.10.2020 16:00 – 02.10.2020 HSR Rapperswil Kalendereintrag:

Lebendige Seeufer

HSR - VIB-Tagung 2020

Ein Teil der stark verbauten Seeufer soll in den nächsten Jahren revitalisiert werden. Bei der Umsetzung des Gewässerschutz-Gesetzes sind Kantone und Gemeinden gefordert. An der Fachtagung werden aktuelle Grundlagen zum Thema Seewandel diskutiert und Methoden einer Revitalisierung vorgestellt. Die aktuellen Herausforderungen werden anhand von Fallbeispielen am Zürichsee gezeigt und diskutiert.

Donnerstag: Mitgliederversammlung VIB / Referat und Kolloquium / Abendveranstaltung

Freitag: Fachexkursion

Verein für Ingenieurbiologie VIB / Hochschule für Technik Rapperswil HSR (ILF)

ilf.hsr.ch

02.10.2020 La Maison de la Rivière, Tolochenaz Kalendereintrag:

Protection des écrevisses indigènes

PEAK-Basiskurs B25/20

Les populations des trois espèces indigènes d’écrevisses régressent depuis des décennies et figurent donc sur la liste des espèces prioritaires de la Confédération. Le Plan d’action écrevisses Suisse de l’OFEV sert d’aide à la réalisation pour leur conservation. Cet enseignement présentera la problématique et expliquera les mesures de protection et de conservation des écrevisses indigènes à l’aide d’illustrations concrètes prises dans divers cantons.

Eawag

www.eawag.ch

10.10.2020 Wimmis / Spiez Kalendereintrag:

Fachtagung Kleinwasserkraft

  • Generalversammlung Swiss Small Hydro
  • Fachtagung mit anschliessender Exkursion

Swiss Small Hydro

swissmallhydro.ch

15.10.2020 – 16.10.2020 Hotel Serpiano, Serpiano Kalendereintrag:

Lungimiranza nei progetti di sistemazione delle acque

Corso di formazione continua KOHS 5.5

La Commissione per la protezione contro le piene (KOHS) dell’Associazione svizzera di economia delle acque (ASEA), organizza, in collaborazione con l’Ufficio federale dell’ambiente (UFAM), la 5° serie dei corsi di perfezionamento legati all’ingegneria idraulica. Il tema trattato è lo sviluppo lungimirante dei progetti di sistemazione delle acque. Il corso è destinato ai responsabili di progetti di sistemazione dei corsi d’acqua. L’obiettivo è dare una visione d’insieme approfondita dei diversi aspetti di cui tenere conto durante le fasi di un progetto e di far comprendere meglio l’interdisciplinarità necessaria al giorno d’oggi. Il corso vuole fornire delle basi per l’elaborazione di progetti idraulici mediante diversi strumenti pratici, lo scambio d’esperienze, l’atelier pratico e l’escursione con gli esperti. Con questa offerta formativa la KOHS e l’UFAM contribuiscono ulteriormente a promuovere la qualità nell’ambito della sistemazione delle acque.

KOHS (ASEA) / UFAM / UCA

www.swv.ch

24.10.2020 Kalendereintrag:

World Fish Migration Day

Connecting fish, rivers and people

World Fish Migration Day is a one day global celebration to create awareness on the importance of free flowing rivers and migratory fish. Everyone is welcome to join in on this celebration and organize their own event! This time, we are celebrating our love for fishes and rivers…love flows!

World Fish Migration Foundation

www.worldfishmigrationday.com

27.10.2020 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Biomarker zur Messung von Schadstoffeinflüssen auf aquatische Organismen

Oekotoxkurs 2/20

Biomarker ermöglichen es, die Einflüsse von Schadstoffen und anderen Stressoren auf einen Organismus zu messen. Sie können im Umweltmonitoring wichtige Informationen zur Diagnose der Umweltqualität liefern. Der Kurs gibt einen Überblick über derzeit verfügbare Biomarker, zeigt die Möglichkeiten ihrer Anwendungen auf und gibt einen Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen.

Oekotoxzentrum

www.eawag.ch

27.10.2020 – 28.10.2020 HSR Rapperswil Kalendereintrag:

Gewässerwart – Pflege und Unterhalt

Zertifikatslehrgang Pusch

Der Unterhalt von Gewässern ist eine aufwendige und anspruchsvolle Aufgabe, die den Hochwasserschutz, die Förderung der Biodiversität und die Aufwertung des Landschaftsbildes bezweckt. Mit dem Zertifikatskurs werden Sie zum Profi im qualifizierten Unterhalt, den Gemeinden und Kantone als Vollzugsverantwortliche brauchen. Die praxisnahen Methoden und die Vertiefung im Feld sichern die Umsetzbarkeit im beruflichen Alltag.

Weitere Module des Kurses: 9. bis 11.6.2020

Pusch

www.pusch.ch

28.10.2020 – 29.10.2020 Sorell Hotel Aarauerhof / Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Planung und Bau von Fischwanderhilfen

PEAK-WA21 Anwendungskurs A45/20-WK

Wiederholungskurs vom Oktober 2019

Die Gewässerschutz- und Fischereigesetzgebung verlangt, dass bis 2030 die freie Fischwanderung wiederhergestellt werden muss. Die strategische Planung hat gezeigt, dass bei mehr als 1000 Anlagen Massnahmen ergriffen werden müssen. Dieser Kurs vermittelt die rechtlichen und fachlichen Grundlagen zur Planung und zum Bau von Anlagen zur Sicherstellung der freien Fischwanderung (Fischaufstieg, Fischabstieg, Fischschutz). Anhand von konkreten Fallbeispielen aus der Praxis werden Planung und Realisierung von Sanierungsprojekten aufgezeigt und diskutiert.

Eawag / Wasser-Agenda 21

www.eawag.ch

04.11.2020 – 05.11.2020 Atrium-Hotel Blume, Baden Kalendereintrag:

Bedeutung von Industrie und Gewerbe für Abwasserreinigung und Gewässerschutz

VSA-Fortbildungskurs

Anhand konkreter Beispiele werden im Kurs die folgenden thematischen Schwerpunkte behandelt:

  • Was unternehmen Betriebe (Fokus Chemie/Pharma, Metallbehandlung/Galvanik, Lebensmittelherstellung/- verarbeitung) und wie ist deren Sichtweise?
  • Welche Stoffe setzen Betriebe ein und wie werden diese Stoffe beurteilt?
  • Was ist über Stoffeinträge (Fokus Mikroverunreinigungen) aus Industrie und Gewerbe in Gewässern bekannt? Welche analytischen Möglichkeiten gibt es heute und wie kann die Zukunft aussehen?
  • Welche Betriebsprobleme kann Industrieabwasser bei Kläranlagen verursachen? Wie wird die Quelle identifiziert, und welche Massnahmen werden getroffen?

VSA

vsa.abacuscity.ch

09.11.2020 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Organische Spurenanalytik: aktuelle Herausforderungen und Methoden

PEAK-Vertiefungskurs V50/20

Organische Spurenstoffe in der Umwelt wie Pestizide, Pharmaka und ihre Abbauprodukte stellen aufgrund ihrer Vielzahl, geringen Konzentrationen und Dynamik der Belastung eine Herausforderung für Analytiker dar. Im Kurs werden aktuelle Strategien und Methoden von der Probenahme über die -aufbereitung bis zu Trenn- und Nachweismethoden vorgestellt und anhand aktueller Studien der Eawag demonstriert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf modernen Detektionsmethoden einschliesslich des Screenings mittels hochauflösender Massenspektrometrie.

Eawag

www.eawag.ch

10.11.2020 Kongresshotel Arte, Olten Kalendereintrag:

Bau, Betrieb und Instandhaltung von Wasserkraftanlagen IX

Hydrosuisse-Fachtagung Wasserkraft 2020

Kommission Hydrosuisse des SWV

www.swv.ch

17.11.2020 Eventforum, Bern Kalendereintrag:

Abschlusssymposium „Hydro-CH2018: Schweizer Gewässer im Klimawandel“

Die neuen hydrologischen Szenarien für die Schweiz zeigen, wie sich der Klimawandel auf die Gewässer und die Wasserwirtschaft auswirkt. Der Themenschwerpunkt „Hydro-CH2018: Schweizer Gewässer im Klimawandel“ stellt seine Ergebnisse und Produkte am Abschlusssymposium der Öffentlichkeit vor.

NCCS / BAFU

www.nccs.admin.ch

18.11.2020 – 19.11.2020 NH Hôtel Fribourg Kalendereintrag:

Migration piscicole: Planification et construction des ouvrages de franchissement

PEAK-WA21 A45/20

Les législations sur la protection des eaux et sur la pêche exigent d’ici 2030 la restauration de la libre migration des poissons dans le cadre de l’assainissement de la force hydraulique. Les planifications stratégiques ont montré que des mesures doivent être prises sur plus de 1000 installations. Ce cours enseigne les bases juridiques et techniques requises pour la planification et la construction d’ouvrages de franchissement (montaison, dévalaison et protection des poissons). À l’aide d’exemples concrets, il présente les différentes étapes de travail de l’adjudication des prestations de planification à leur exécution. Les connaissances acquises sont appliquées et discutées dans le cadre de travaux de groupe.

Eawag / Wasser-Agenda 21

www.eawag.ch

24.11.2020 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Aktivkohle zur Spurenstoffelimination – Verfahrensvarianten zu GAK und PAK

PEAK-VSA-Vertiefungskurs V51/20

Forschende der Eawag und Experten aus der Praxis präsentieren aktuellstes Wissen zur Verfahrenstechnik mit Aktivkohle bei der Spurenstoffentfernung aus kommunalem Abwasser. Neben Schlussfolgerungen aus Schweizer Pilotversuchen und Erkenntnissen zur Dimensionierung aus dem benachbarten Ausland berichten ARA-Betreiber von ihren Praxiserfahrungen mit Pulver- und granulierter Aktivkohle.

Eawag / VSA

www.eawag.ch

26.11.2020 Kongresszentrum Kreuz, Bern Kalendereintrag:

Gewässer unter Druck

Fachtagung Aqua Viva

Defizite bei der Umsetzung des Gewässerschutzgesetzes, Pestizide und Mikroplastik, Übernutzung und Verbauung, Klimawandel … unsere Gewässer stehen von vielen Seiten unter Druck. Für deren nachhaltigen Schutz bedarf es klarer Visionen und strategischer Ansätze. Im Rahmen der Fachtagung diskutieren wir mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Naturschutz und Wasserkraft über die Zukunft unserer Gewässer und fragen: «Was braucht es, damit wir uns auch in Zukunft über lebendige Gewässer in der Schweiz freuen können?»

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

02.12.2020 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

Chlorothalonil-Metaboliten im Trinkwasser

SVGW-Fachaustausch

Vor allem im Mittelland sind sehr viele Wasserversorgungen von Höchstwertüberschreitungen im Trinkwasser durch die relevanten Metaboliten, die Abbauprodukte des Pestizid-Wirkstoffs Chlorothalonil, betroffen. Im Sommer 2020 will das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) über die weiteren Schritte hinsichtlich Massnahmen zur Lösung der Chlorothalonil-Belastung im Trinkwasser entscheiden. Entsprechend besteht ein grosses Bedürfnis nach Informationen, Auskünften und einem Erfahrungsaustausch zwischen Wasserversorgungen, Gemeinden sowie den nationalen und kantonalen Behörden.

Der Anlass soll den Teilnehmenden ein fundiertes Verständnis zum Handlungsbedarf, der Belastungssituation und den rechtlichen Vorgaben zur Chlorothalonil-Problematik vermitteln. Darüber hinaus werden innovative und nachhaltige Lösungsansätze und gute Praxisbeispiele für Lösungen aufgezeigt, welche auch die Resilienz und Versorgungssicherheit stärken, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der zunehmenden Trockenheit und der Nutzungsansprüche.

SVGW

www.svgw.ch

03.12.2020 Stade de Suisse, Bern Kalendereintrag:

«Biodiversität bringt’s!» – Gesagt, getan?

Tagung des Bundesamtes für Umwelt

SAVE THE DATE!

Die Fakten zum schlechten Zustand der Biodiversität in der Schweiz sind in Fachkreisen schon lange bekannt. Über die einschneidenden Folgen für Mensch und Natur herrscht weitgehend Einigkeit. Auch die Medien greifen das Thema vermehrt auf. Und doch meinen breite Teile der Bevölkerung, dass der Zustand der Biodiversität in der Schweiz gut sei.

Im letzten Teil der Tagungs-Trilogie zum Aktionsplan Biodiversität Schweiz fokussieren wir auf die Stärkung der Handlungskompetenz (Ziel 7 der Strategie Biodiversität Schweiz). Was sind erfolgsversprechende Ansätze, damit wir es schaffen, die vorhandenen Wissenslücken zu schliessen und kompetentes Handeln zu fördern? Dabei interessieren uns insbesondere auch jene Zielpublika, welche mit dem Begriff Biodiversität noch wenig anfangen können. Um diese zu erreichen, wollen wir von den Besten lernen – und dies in unseren eigenen Tätigkeiten umsetzen.

BAFU

26.01.2021 – 27.01.2021 Umweltbundesamt, Dessau / D Kalendereintrag:

Administrative und praktische Umsetzung von Gewässerentwicklungsmassnahmen

Hydromorphologie-IV-Workshop

UBA / LAWA

www.gewaesser-bewertung.de

27.01.2021 Hotel Arte, Olten Kalendereintrag:

Grundwasserbrunnen: Ein Herzstück der Wassergewinnung im Fokus

SVGW-Wasserfachtagung

An der Wasserfachtagung wird die neue SVGW-Richtlinie für Grundwasserbrunnen vorgestellt. Bei der offiziellen Lancierung der W9 werden speziell die Vorgaben betreffend strategische Planung, Projektierung, Realisierung sowie Betrieb und Instandhaltung von Grundwasserbrunnen mit Beispielen aus der Praxis detailliert veranschaulicht. Zusätzlich wird die Thematik Grundwasserbrunnen vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderung der Trinkwassergewinnung diskutiert.

SVGW

www.svgw.ch

10.02.2021 – 11.02.2021 Messe Zürich Kalendereintrag:

AQUA Suisse

Schweizer Fachmesse für Wasser, Abwasser und Gas

Die AQUA Suisse ist die neue Schweizer Fachmesse für Wasser, Abwasser und Gas. Sie bietet einen umfassenden Überblick zu neusten Technologien und Lösungen sowie einen Begegnungsort, wo die Zukunftsthemen von Fachkräften und Praktikern der Schweizer Wasser- und Gasbranche diskutiert werden.

AQUA Suisse mit Kooperationspartnern

www.aqua-suisse-zuerich.ch

16.06.2021 – 17.06.2021 Park-Hotel Inseli, Romanshorn Kalendereintrag:

Cercl’eau-Tagung 2021

"Seen"

Die Seen prägen unsere Landschaft, sind Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen, wichtige Erholungsräume für uns Menschen und einige dienen als Trinkwasserlieferanten. Die grossen stehenden Gewässer haben einen Einfluss auf das Lokalklima und werden ihrerseits durch die globale Klimaveränderung beeinflusst. Die Nährstoffeinträge sind dank Anstrengungen im technischen Gewässerschutz zurückgegangen. Aber invasive Neobiota bedrohen einheimische Arten, die Fischerei bricht ein, Massenauftreten von Blaualgen beunruhigen die Behörden.  Am Bodensee zeigt sich eindrücklich, wie sich das Seeökosystem verändert. Im Projekt SeeWandel werden die wissenschaftlichen Grundlagen erarbeitet, um die zukünftige Entwicklung und Resilienz des Sees zu verstehen und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Auch im Genfersee und anderen Seen entwickelt die Wissenschaft neue Untersuchungsmethoden. Kann der kantonale Gewässerschutzvollzug von diesen Entwicklungen profitieren? Welches sind die Herausforderungen, die sich uns in den nächsten Jahren stellen? Wir freuen uns auf spannende Vorträge und Diskussionen.

Cercl'eau

www.cercleau.ch

24.06.2021 – 25.06.2021 Thun Kalendereintrag:

KOHS-Wasserbautagung 2021

Umgang mit alternden Schutzsystemen und -bauten

KOHS (SWV)

www.swv.ch

21.08.2021 – 25.08.2021 Arosa Kalendereintrag:

IWA Water Resource Recovery Modelling Seminar

WRRmod 2021

This conference is endorsed by the International Water Association (IWA) and supported by the Water Environment Federation (WEF). The WRRmod conference series (formerly WWTmod seminars) is designed to share and discuss cutting-edge research as well as practices in modelling of water resource recovery facilities (WRRF). The conferences are internationally highly recognized as the place where practitioners, utilities, engineers, and researchers are brought together to debate innovative modelling theory and practices and thus play a key role in bridging academia with engineering practice.

Eawag

www.wrrmod2020.org

15.09.2021 – 17.09.2021 ETH Zürich Kalendereintrag:

Wasserbau-Symposium 2021

Wasserbau in Zeiten von Energiewende, Gewässerschutz und Klimawandel

Die Thematik dieser Austauschplattform zwischen Wissenschaft und Praxis umfasst die Schnittmengen zwischen dem Binnenwasserbau und den Themen Energiewende, Gewässerschutz und Klimawandel. So geht es im Zusammenhang mit der Energiewende insbesondere um die Rolle der Wasserkraft. Die mit dem Wasserbau verbundenen Herausforderungen des Gewässerschutzes bilden einen weiteren Schwerpunkt. Dazu gehören u. a. die Revitalisierung von Fliessgewässern, die Durchgängigkeit für Fische und Sedimente, sowie die Schwall-Sunk-Problematik. Mit dem Thema des Klimawandels und den dazugehörenden Risiken wie Hochwasser oder Stauraumverlandung, aber auch den Chancen, z. B. die Nutzung von freigewordenen Gletscherflächen für die Wasserkraft, schliesst sich der Kreis.

VAW

vaw.ethz.ch