Veranstaltungen

Der Veranstaltungskalender umfasst Anlässe, die sich mit dem Thema Wasser und der integralen Wasserwirtschaft im weitesten Sinn beschäftigen. Ihr Event fehlt? Gerne nehmen wir Ihren Veranstaltungshinweis entgegen.
Wenn Sie auf dem Laufenden sein möchten über die Veranstaltungen von Wasser-Agenda 21, können Sie hier unseren öffentlichen WA21-Veranstaltungskalender importieren: WA21-Veranstaltungen (.ics)

27.04.2024 – 27.10.2024 Pro Natura Zentrum Eichholz, Wabern b. Bern Kalendereintrag:

Ausstellung «Läbigs Bärner Wasser»

Die Ausstellung «Läbigs Bärner Wasser» beleuchtet den Einfluss des Renaturierungsfonds des Kantons Bern auf den Schutz und die Revitalisierung aquatischer Ökosysteme. Drei Personen prägen diese Ausstellung: Die Malereien von Alex Zürcher thematisieren die feinen Details und die Verletzlichkeit aquatischer Systeme, indem die kleinen Wunder der Natur in den Vordergrund gerückt werden. Michel Roggos Videos nehmen uns mit in die Unterwasserwelt und geben uns einen erstaunlichen Einblick in die Dynamik und das Fliessen der Berner Gewässer. Martin Mägli dokumentiert in beeindruckenden Bildern die Vielfalt und Schönheit der Flora und Fauna, die durch die Aufwertungen der Gewässer profitiert haben.

Pro Natura

www.pronatura-be.ch

04.06.2024 – 06.11.2024 OST Rapperswil Kalendereintrag:

Gewässerwart – Pflege und Unterhalt

Zertifikatskurs (Zusatzkurs)

Der Gewässerunterhalt ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die den Hochwasserschutz, die Förderung der Biodiversität und die Aufwertung des Landschaftsbildes bezweckt. Mit dem Zertifikatskurs werden Sie zum Profi, den Gemeinden und Kantone als Vollzugsverantwortliche brauchen.

insgesamt 5 Kurstage:
04.06.-06.06.2024
05.11.-06.11.2024

Pusch

www.pusch.ch

11.06.2024 – 30.10.2024 OST Rapperswil Kalendereintrag:

Gewässerwart – Pflege und Unterhalt

Zertifikatskurs (ausgebucht)

Der Gewässerunterhalt ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die den Hochwasserschutz, die Förderung der Biodiversität und die Aufwertung des Landschaftsbildes bezweckt. Mit dem Zertifikatskurs werden Sie zum Profi, den Gemeinden und Kantone als Vollzugsverantwortliche brauchen.

insgesamt 5 Kurstage:
11.06.-13.06.2024
29.10.-30.10.2024

Pusch

www.pusch.ch

22.06.2024 10:00 – 12:30 Kalendereintrag:

Tauchgang rund um das Kraftwerk Rheinau

Der Rhein rund um das Kraftwerk Rheinau ist ein abwechslungsreicher und für Anfänger geeigneter Tauchplatz. Vor dem Bau des Kraftwerks haben starke Strömungen bezaubernd schöne Unterwasser-Canyons geschaffen. Mit etwas Glück kommen dort sogar Welse, Aale, Eglis und Trüschen aus ihren Verstecken. Vor dem Tauchgang erfahren wir, wie und warum die Geschichte von Aqua Viva am Kraftwerk Rheinau begann. Warum der Flussabschnitt aufgrund des Kraftwerks heute mehr Still- als Fliessgewässer ist, wie sich dadurch die Gewässerökologie grundlegend veränderte und Tauchgänge erst möglich wurden.

Aqua Viva

aquaviva.ch

25.06.2024 – 26.06.2024 Emmetten Kalendereintrag:

VSA-PEAK-Wassertage Emmetten

Fortbildungskurs: Die «NettoNull-Kläranlage»

«Die Schweiz soll bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden», so kommentiert das BAFU das vom Volk angenommene Klimaschutzgesetz (Abstimmung vom 18.06.2023). Dies betrifft auch Kläranlagen. Zentrale Punkte der Planung der «NettoNull-Kläranlage» werden erläutert, relevante verfahrenstechnische Optionen erklärt sowie der Betrieb und die Berichterstattung diskutiert. Die Tagung richtet sich primär an Planer, Entscheidungsverantwortliche und Betreiber von Kläranlagen. Die zwei Tage mit Übernachtung am bewährten Standort Emmetten dienen zudem als Austauschplattform der Branche.

VSA / Eawag

vsa.ch

27.06.2024 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

Strassenentwässerung: Stand heute und künftige Lösungsansätze

VSS-Fachtagung

Die Behandlung von Strassenabwasser steht vor vielfältigen Herausforderungen: die Anforderungen an die Behandlung müssen zuverlässig erfüllt werden, es soll möglichst wenig Fläche genutzt werden und dies mit möglichst niedrigen Investitions- und vor allem geringen Unterhaltskosten.

Zukünftig gewinnen bei der Strassenentwässerung zudem weitere Aspekte an Bedeutung. Dazu gehören die Kühlung von Städten im Sommer, die möglichst lokale Versickerung vor Ort sowie der Rückhalt von Strassenabwasser mit verzögerter Ableitung (Schwammstadt). Zu diesen Themen werden an der Tagung aktuelle Erkenntnisse und zukunftsorientierte Lösungsansätze präsentiert.

VSS

www.vss.ch

29.06.2024 10:30 – 16:30 Kalendereintrag:

Wanderung entlang des Inns zur Aue Panas-ch

Aqua Viva-Exkursion

Heute ist die Aue Panas-ch wieder ein vielfältiger Lebensraum. Einst führten Wasserentnahmen zur Energieerzeugung jedoch zur Verlandung des Gebiets und dem Verlust zahlreicher Arten. Dank eines gross angelegten Revitalisierungsprojekts kehrte die Dynamik und mit ihr zahlreiche Arten zurück. Bachforellen, Biber und Flussregenpfeifer begleiten uns bei der Exkursion ebenso wie die faszinierende Welt des Makrozoobenthos. Bei einer Führung im Kraftwerk Pradella sowie auf der Aue Panas-ch erfahren wir, wie das Verhältnis von Schutz und Nutzen die Lebensbedingungen der kleinen Wassertiere beeinflusst.

Aqua Viva

aquaviva.ch

03.07.2024 10:30 – 11:30 Online Kalendereintrag:

Fishheart – a hydraulic fishway solution for upstream movement of migratory fish

WA21-Webinar

Mika Sohlberg and Matthew Nimmo introduce Fishheart, an innovative solution to upstream fish migration. They will explain in detail how Fishheart is able to attract and safely transport all fish species without the loss of water or heavy construction costs.

Wasser-Agenda 21

Weitere Informationen und Anmeldung

04.07.2024 16:15 – 17:45 Magden / Rheinfelden Kalendereintrag:

Auenrenaturierung und Revitalisierung Magdenerbach

WA21-Exkursion

Wir bieten eine spannende Exkursion am revitalisierten Magdenerbach zwischen Magden und Rheinfelden AG an.

Der Magdenerbach wies vor Baubeginn (Frühling 2023) bedeutende ökomorphologische Defizite auf. Es bestand ein Mangel an Sohlenstrukturen, die Sohle war über weite Strecken kolmatiert sowie verflacht und es fehlten Unterstände.

Das nun ausgeführte Projekt ist ein schweizweiter Pionier. Erstmals wird einem heute ausgebauten Gewässer nicht „nur“ eine neue, naturnahe Laufform gegeben. Gleichzeitig wird auch die Sohle des Bachs auf einer Strecke von fast einem Kilometer Länge auf das natürliche Niveau angehoben, so dass gewässertypische Ausuferungen und auendynamische Prozesse möglich werden. Der Bach ufert so bereits wieder bei kleinen Hochwasserabflüssen (Abfluss = Q3) aus und erhält seine aktive Aue zurück, die einer vielfältigen Flora und Fauna wertvollen Lebensraum bietet.

Leitung: Luzia Meier (IUB Engineering AG)

Wasser-Agenda 21

Weitere Informationen und Anmeldung

04.07.2024 13:30 – 17:00 Hirschthal Kalendereintrag:

Gemeinden helfen Gemeinden

Aqua Viva-Exkursion und Workshop

Möchten Sie in Ihrer Gemeinde eine Bachrevitalisierung initiieren und erfolgreich umsetzen? Dann besuchen Sie mit uns den revitalisierten Talbach in Hirschthal AG. Die Gemeindevertretenden führen Sie an den Bach und erzählen Ihnen von den praktischen Herausforderungen und Erfolgsfaktoren dieses Projekts. Im anschliessenden Workshop zum Thema Revitalisierung haben Sie die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten und Expert:innen austauschen zu können.

Aqua Viva

aquaviva.ch

09.07.2024 16:00 – 17:30 Kraftwerk Flumenthal, Riedholz Kalendereintrag:

Naturnahe Fischaufstiegshilfe am Kraftwerk Flumenthal

WA21-Exkursion

Besichtigung der Fischaufstiegshilfe mit Paul Lehmann (Ingenieurbüro Dr.-Ing. R.-J. Gebler) und Roland von Arx (Alpiq Hydro Aare AG)

Wasser-Agenda 21

Weitere Informationen und Anmeldung

10.07.2024 18:30 – 22:00 Kalendereintrag:

Renaturierungsstamm

Der Renaturierungsstamm bietet Fachleuten die Möglichkeit, sich in informellem Rahmen auszutauschen.

Kontakt für weitere Informationen: angela.thuer@wa21.ch

Wasser-Agenda 21

24.08.2024 11:00 – 16:00 Kalendereintrag:

Kajakfahren im Einklang mit der Natur

Aqua Viva-Kurs (Brienzersee)

Paddeln in beeindruckender Alpenlandschaft? Wasservögel und Bachforellen vom Kajak aus entdecken? Zum Abschluss gemütlich entlang eines natürlichen Seedeltas die Ufervegetation bestaunen? Im Rahmen der Exkursion erleben wir all auf dem Brienzersee. Gleichzeitig erfahren wir, welche Naturschätze uns am und im Wasser begegnen und wie wir diese geniessen können, ohne sie zu stören. Zum Beispiel entlang des Naturschutzgebiets Lütschisand: Das Flussdelta ist Brutplatz zahlreicher Wasservögel, an dem besondere Achtsamkeit geboten ist.

Aqua Viva

aquaviva.ch

03.09.2024 AKADEMIE, Empa-Eawag Campus, Dübendorf Kalendereintrag:

Eawag-Infotag Spezial 2024: Blau-grüne Biodiversität erkennen, erhalten, fördern

Abschluss der Forschungsinitiative «Blue-Green Biodiversity» von Eawag und WSL

Leben und Wohlergehen der Menschen hängen wesentlich von der Natur und ihrem Artenreichtum ab. Doch die biologische Vielfalt nimmt durch menschliche Eingriffe drastisch ab. Eawag und WSL haben in der Forschungsinitiative «Blue-Green Biodiversity» die Artenvielfalt an der Schnittstelle zwischen Wasser und Land untersucht. In interdisziplinären Teams gingen die Forschenden der Frage nach, warum und wie sich die blau-grüne Biodiversität aktuell in der Schweiz und weltweit verändert.

Ein wichtiges Ziel der Forschungsinitiative war dabei, der Politik und der Praxis Grundlagen für die Entwicklung geeigneter Schutzmassnahmen zu liefern, um die Herausforderungen des Artenverlusts rasch, gezielt und ganzheitlich angehen zu können. Neben den blau-grünen Ökosystemen analysierte die Forschungsinitiative daher auch soziologische und politische Dimensionen wie die Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung, den Behörden und der Politik.

Am diesjährigen Infotag werden die beiden Forschungsinstitute Eawag und WSL gemeinsam die Ergebnisse von ausgewählten Projekten der Forschungsinitiative präsentieren sowie mit dem Publikum diskutieren.

Eawag / WSL

www.eawag.ch

05.09.2024 – 06.09.2024 Tramelan / Bellelay Kalendereintrag:

4. Schweizer Landschaftskongress

Landschaft wandelt sich im Zusammenspiel von Mensch und Umwelt. Sie wird durch unser Wirken verändert. Gleichzeitig verändert sie auch uns: wie wir leben, arbeiten und denken. Angesichts des Klimawandels, schwindender Artenvielfalt, Fragen zur Ernährungs- und Energiesicherheit, globaler wirtschaftlicher Vernetzung und demografischem Wandel werden heute zahlreiche Forderungen an die Landschaft gestellt: Sie soll die Qualität unseres Lebensraums bewahren, eine regional vielfältige Raumentwicklung und kontextsensitive Architektur ermöglichen. Sie soll zur Wirtschaft beisteuern, Arbeit und Erholung gewähren und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen erlauben. Die Suche nach lokal angepassten Lösungen erweist sich in der Praxis als komplex, da die unterschiedlichen Ansprüche oft miteinander konkurrieren.

scnat / BFH / Parc naturel régional Chasseral

landschaftskongress.ch

08.09.2024 – 13.09.2024 Davos Kalendereintrag:

World Groundwater Congress IAH 2024

Interacting Groundwater

In a rapidly changing world, groundwater is a crucial resource that is under increasing pressure. To anticipate future trends, we need to improve our understanding of how groundwater interacts with rivers, lakes, ecosystems and the cryosphere, and how it responds to extreme events, building on rapid methodological advances. Sustainable groundwater management strategies must take into account the many interactions within the water-food-energy-ecosystems nexus and can only be developed in close cooperation between countries, stakeholders and the society as a whole. At the Congress, we will facilitate interactions beyond the scientific community, involving members from industry, public administration, as well as international organizations and development agencies, to share knowledge and discuss these challenges.

SGH / CHYN

www.iah2024davos.org

11.09.2024 – 12.09.2024 Schlossmuseum Linz / A Kalendereintrag:

1. Österreichischer Hochwasseraktionstag

Hochwasser verstehen - richtiges Handeln vor einem Ereignis

Hochwasserereignisse bedingen aufgrund ihrer räumlichen Dimension Kooperationen. Daher muss ein zukunftsfähiges Hochwasserrisikomanagement funktionale Einheiten entlang eines Fliessgewässers bis hin zum gesamten Einzugsgebiet betrachten. Dies erfordert Zusammenarbeit zwischen Bürgern, Organisationen und Gebietskörperschaften.

Im Rahmen des ersten ÖWAV-Hochwasseraktionstages diskutieren Vertreter:innen von Gemeinden, Verbänden, Behörden, Betreiber:innen, Planer:innen, Wirtschaft und Wissenschaft über das richtige Handeln vor einem Hochwasserereignis, um während und nach einem Hochwasserereignis das Richtige zu tun.

ÖWAV

www.oewav.at

13.09.2024 ZHAW, Wädenswil Kalendereintrag:

Start CAS Süsswasserfische Europas – Ökologie & Management

Klimaerwärmung, Wasserkraft, isolierte Lebensräume: Die einheimischen Fische sind bedroht. In diesem CAS erhalten Sie das Rüstzeug, um Süsswasserfischen mit den richtigen Massnahmen zu helfen: Sie erhalten die notwendigen biologischen und ökologischen Grundlagen, bauen Ihre Artenkenntnis auf und holen sich praktisches Know-how zu Gewässer- und Fischereimanagement – für einen wirkungsvollen Schutz.

ZHAW

www.zhaw.ch

19.09.2024 – 20.09.2024 HSLU, Horw Kalendereintrag:

Weiterbildungskurs Seeuferrevitalisierung

Grundlagen und Massnahmen

Die Schweiz hat mehr als 3000 km Länge an Seeufern. Diese haben eine hohe ökologische, ökonomische und sozio-ökonomische Bedeutung. Mit dem im 2011 revidierten Gewässerschutzgesetz wird u.a. auch die Revitalisierung der Seeufer verankert. Aktuell sind die Kantone an der strategischen Planung für die Umsetzung. Der Fachkurs vermittelt die Grundlagen und Massnahmen für die Umsetzung von Projekten zu Seeuferrevitalisierungen mit Fachvorträgen und Gruppenarbeiten.

Am 26. September 2024 findet eine abschliessende Exkursion statt, die anhand von umgesetzten Projekten die Erfahrungen und Probleme bei der Realisierung aufzeigt.

HSLU / VIB

Flyer Seeuferrevitalisierung 2024

22.09.2024 – 24.09.2024 TU Graz / A Kalendereintrag:

Aqua Urbanica 2024

Urbanes Niederschlagswassermanagement: Herausforderungen – Möglichkeiten – Grenzen

TU Graz

www.aquaetgas.ch

27.09.2024 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Abwasserbasierte Epidemiologie – Gesundheitsdaten für die Schweiz

PEAK-Basiskurs B34/24

Das Messen von Krankheitserregern und chemischen Substanzen im Abwasser kann Einblicke in die Zirkulation von Krankheiten und den Konsum von z.B. Medikamenten auf Bevölkerungsebene geben. Während der Covid-19-Pandemie fand die abwasserbasierte Epidemiologie rasch verbreitet Anwendung – sie erlaubt eine Überwachung des Pandemiegeschehens unabhängig von der Meldung klinischer Fälle. In diesem Kurs fassen wir aktuelle Aktivitäten in der Schweiz zusammen, beschreiben Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der öffentlichen Gesundheit und geben einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen. Referenten sind verschiedene Akteure aus dem akademischen Bereich und der Industrie sowie kantonale und eidgenössische Gesundheitsexperten.

Eawag

www.eawag.ch

02.10.2024 18:30 – 22:00 Kalendereintrag:

Renaturierungsstamm

Der Renaturierungsstamm bietet Fachleuten die Möglichkeit, sich in informellem Rahmen auszutauschen.

Kontakt für weitere Informationen: simone.knecht@wa21.ch

Wasser-Agenda 21

15.10.2024 Wien / A Kalendereintrag:

Grundwasserschutz in Österreich – Herausforderungen, Entwicklungen und neue Ansätze

ÖWAV-Seminar

In Österreich ist das Grundwasser nicht nur die wichtigste Ressource zur Trinkwasserversorgung, sondern auch eine unabdingbare Voraussetzung für den Erhalt unserer Kultur- und Naturlandschaften. Der in den letzten Jahren feststellbare Klimawandel bedingt langfristig geänderte hydrologische Rahmenbedingungen, die jetzt schon grosse Auswirkungen auf die räumliche und zeitliche Verteilung der verfügbaren Grundwasserressource zeigen. Damit sind jedenfalls auch grosse Herausforderungen an zu entwickelnde Strategien für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Ressource zur Deckung der Ansprüche unterschiedlicher Nutzungen des Grundwassers verbunden. Neben einer Darstellung aktueller Untersuchungen und Strategien wird im Rahmen der Veranstaltung daher das Bewusstsein für den Stellenwert und den Schutz unserer Grundwässer gestärkt. Darüber hinaus werden aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen aufgezeigt und diskutiert.

ÖWAV

www.oewav.at

16.10.2024 – 17.10.2024 Emmetten Kalendereintrag:

VSA-PEAK-Wassertage Emmetten

Fortbildungskurs: Die «NettoNull-Kläranlage»

«Die Schweiz soll bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden», so kommentiert das BAFU das vom Volk angenommene Klimaschutzgesetz (Abstimmung vom 18.06.2023). Dies betrifft auch Kläranlagen. Zentrale Punkte der Planung der «NettoNull-Kläranlage» werden erläutert, relevante verfahrenstechnische Optionen erklärt sowie der Betrieb und die Berichterstattung diskutiert. Die Tagung richtet sich primär an Planer, Entscheidungsverantwortliche und Betreiber von Kläranlagen. Die zwei Tage mit Übernachtung am bewährten Standort Emmetten dienen zudem als Austauschplattform der Branche.

VSA / Eawag

vsa.ch

19.10.2024 13:30 – 16:00 Kalendereintrag:

Begehung des revitalisierten Magdenbachs (Rheinfelden)

Aqua Viva-Exkursion

Ein lebendiger Bach vor der Haustüre, verbesserter Hochwasserschutz und neuer Lebensraum für den Lachs. Der Magdenbach in Rheinfelden im Kanton Aargau bietet grosses Revitalisierungspotential, das Kanton und Gemeinde zusammen angehen. Aktuell werten sie das Gewässer auf rund 1,6 Kilometer Länge auf und schaffen so neue Lebensräume für zahlreiche Bachbewohner. Während der Exkursion entdecken wir die bereits revitalisierten Bachabschnitte und erfahren, warum der Magdenbach wichtig werden könnte für die Rückkehr des Lachses.

Aqua Viva

aquaviva.ch

24.10.2024 Burgdorf Kalendereintrag:

Start CAS „Kühlen urbaner Räume – klimakonforme Siedlungsentwicklung“

Das Klima ändert sich, mit Auswirkungen auf Siedlungen: Hitze- und Trockenperioden mit Hitzeinseln und Starkniederschläge werden häufiger. Für lebenswerte, nachhaltige Siedlungen sind Lösungen gefragt. Das CAS zeigt, wie grüne, blaue und graue Massnahmen zusammenhängen, wie sie projektiert und umgesetzt werden. Beispiele, Methoden und Prozesse werden vorgestellt und die Projektarbeit vertieft die Erkenntnisse. Das CAS richtet sich an Fachleute aus Stadtplanung, Siedlungsentwicklung, Siedlungsentwässerung und Landschaftsarchitektur.

Berner Fachhochschule (Architektur, Holz und Bau)

www.bfh.ch

31.10.2024 OST, Campus Rapperswil-Jona Kalendereintrag:

Fachtagung Wildbäche 2024

Modellierung von Wildbachprozessen

Das Ziel der Fach­tagung ist es, den Erfahrungs- und Wissens­austausch und die Zusammen­arbeit zwischen der Forschung und der Praxis zu fördern. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf Schweizer Bedürfnissen, zeigt den Stand der Technik auf und legt Wert auf die Pflege und Förderung von Kontakten. Es erwartet Sie ein spannendes Programm mit nationalen und internationalen Referierenden aus der Forschung, Praxis sowie von Behörden.

OST / WSL

www.fachtagungwildbaeche.ch

04.11.2024 Haus des Sports, Ittigen bei Bern Kalendereintrag:

Nationale Bibertagung 2024

Ziel der Tagung ist es, mit Ihnen die Resultate eines nationalen BAFU-Forschungsprojekts, das zwischen 2020 und 2023 stattgefunden hat, zu diskutieren. Wir möchten aufzeigen, was der Biber in Zukunft zur Wiederherstellung von lebendigen Fliessgewässern sowie zum Ausbau der ökologischen Infrastruktur beitragen kann.

Save the Date! Programm und Anmeldemöglichkeit folgen.

Biberfachstelle info fauna / Wasser-Agenda 21

www.infofauna.ch

05.11.2024 – 06.11.2024 Studienzentrum Gerzensee Kalendereintrag:

Wasserbau im Spannungsfeld der Extreme

KOHS-Weiterbildungskurs Wasserbau 6.2

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt die nächste Serie der praxisorientierten wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten.

KOHS (SWV)

www.swv.ch

05.11.2024 – 06.11.2024 Studienzentrum Gerzensee Kalendereintrag:

Wasserbau im Spannungsfeld der Extreme

KOHS-Weiterbildungskurs Wasserbau 6.2

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt die nächste Serie der praxisorientierten wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten.

KOHS (SWV)

www.swv.ch

06.11.2024 – 07.11.2024 Dübendorf / online Kalendereintrag:

Online Biomonitoring and In Situ Bioassays

This one and a half day course aims to provide an overview on the application of online biomonitoring and in situ bioassays to monitor water, soil and sediment quality.

Online biomonitoring is applied to evaluate water quality with high temporal resolution using aquatic organisms as indicators and therefore allowing to capture patterns of peak events. To date, the method has been established mainly for the assessment of drinking water and surface water. Its application to wastewater is currently being explored. In situ bioassays, in which organisms are exposed directly in their natural environment, e.g. in cages, have been established for different environmental compartments, such as water, sediment and soil.

An overview of both methods will be followed by presentations of selected case studies for different environmental matrices and compartments. In addition, future research needs and perspectives for the application of online biomonitoring and in situ bioassays in regulation will be discussed. The second day will be devoted to demonstrating several of the methods presented.

oekotoxzentrum

www.oekotoxzentrum.ch

07.11.2024 Hotel Olten, Olten Kalendereintrag:

Gewässerraumausscheidung im Fokus – Rechtliche Aspekte und Praxiserfahrungen

Eine Tagung der AG Recht Umweltverbände

Die Gewässerräume sind ein wichtiges Instrument, um die natürlichen Funktionen unserer Gewässer wieder herzustellen. Sie legen auch den Raum fest, wie die Revitalisierungen bis 2090 umgesetzt werden können. Die Festlegung sollte seit 2018 abgeschlossen sein. Der Vollzug zieht sich aber noch hin. Um Konflikten vorzubeugen, werden auch die Ausscheidungskriterien mittels kantonaler Vorgaben angepasst. Nicht selten stellen die Umweltverbände darum fest, dass die Gewässerräume nicht die notwendige Grösse erreichen, um die natürlichen Funktionen des Gewässers wieder herzustellen – zum Nachteil des Natur- und Umweltschutzes.

Es ist und bleibt eine grosse Herausforderung, die Gewässerräume korrekt auszuscheiden. Die Tagung informiert Interessierte über den aktuellen Stand der Rechtsfälle zur Gewässerraumausscheidung, zeigt, worauf zu achten ist und vertieft das Gehörte anhand von konkreten Anwendungsfällen.

AG Recht der Umweltverbände

AG Recht Umweltverbände

13.11.2024 Olten Kalendereintrag:

Fachtagung Wasserkraft 2024

Bau, Betrieb und Instandhaltung von Wasserkraftwerken

Der SWV veranstaltet mit seiner Kommission Hydrosuisse seine jährliche Fachtagung zum Thema Wasserkraft. Angesprochen werden insbesondere Ingenieure und technische Fachleute von Wasserkraftbetreibern, Beratungsbüros und der Industrie.

SWV (Kommission Hydrosuisse)

www.swv.ch

17.11.2024 13:00 – 16:00 Kalendereintrag:

Exkursion zu den Bachforellen-Laichgruben entlang der kleinen Saane

Aqua Viva-Exkursion

Während der Exkursion entlang der kleinen Saane im Kanton Freiburg dreht sich alles um die Bachforelle: ihre genetische Vielfalt, ihre Lebensraumansprüche und vor allem ihre Fortpflanzung. Hierzu machen wir uns auf die Suche nach den Laichgruben der Fische. Zur Eiablage schlagen die Weibchen diese mit der Schwanzflosse in den Kies. Das Vorhandensein von Laichgruben ist somit ein starker Hinweis, dass die natürliche Fortpflanzung funktioniert und mit etwas Glück können wir sogar einzelne Bachforellen beim Laichakt beobachten.

Aqua Viva

aquaviva.ch

20.11.2024 – 22.11.2024 Obergurgl / A Kalendereintrag:

5. Workshop zur Alpinen Hydrologie: Ausprägung und Wandel hydrologischer Prozesse im Hochgebirge

Der Workshop fokussiert auf aktuelle wissenschaftliche Fragen der alpinen Hydrologie, wobei sowohl methodische als auch angewandte Aspekte angesprochen sind. Es soll ein intensiver wissenschaftlicher Austausch erfolgen, in dem über laufende Untersuchungen und Ergebnisse – inkl. deren Unsicherheiten und Grenzen – berichtet wird. Die Konferenzsprache ist Deutsch. Beiträge auf Englisch sind ebenfalls möglich.

DGH / ÖGH / SGHL

sghl.ch

21.11.2024 Espace Saint-Marc, Le Châble (Verbier) Kalendereintrag:

BlueArk Conference

Evènement de référence en Suisse romande pour les spécialistes de la gestion de l’eau, plus de 300 spécialistes de l’eau sont attendus. Une trentaine de speakers permettront de lancer le débat sur des thématiques aussi importantes que la qualité et la gouvernance de l’eau, la résilience des réseaux d’eau ou encore la ville-éponge.

blueark

blueark.ch

05.12.2024 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

5. Forum Gewässerrevitalisierung

Save the Date!

Gelungene Kommunikation ist ein wichtiger Erfolgsfaktor bei Revitalisierungsprojekten. Daher widmet sich das diesjährige Forum Gewässerrevitalisierung den Themen Kommunikation, Sensibilisierung der Bevölkerung und Besucherlenkung bei Revitalisierungsprojekten.

Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit folgen.

Wasser-Agenda 21

10.12.2024 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Moderne Messnetze in der Siedlungswasserwirtschaft

PEAK-Vertiefungskurs V52/24

Neuerungen in den Bereichen Niedrigenergiesensorik, Internet of Things und Datenkommunikation ermöglichten in den letzten Jahren Fortschritte bei der Erfassung von Messdaten in der Siedlungswasserwirtschaft. Dabei lag der Fokus oft auf hydraulischen Parametern. Existieren vielversprechende Ansätze, um Schmutzfrachten mithilfe räumlich differenzierter Informationen aus der Siedlungswasserwirtschaft zu erfassen? Gibt es einfache technische Lösungen zur qualitativen und quantitativen Erfassung von Mischwasser-Entlastungen in Gewässer? In diesem eintägigen Kurs werden einerseits Grundlagen vermittelt und aktuelle Entwicklungen aufgezeigt, andererseits aber auch Praxiserfahrungen ausgetauscht und gemeinsam besprochen.

Eawag

www.eawag.ch

28.01.2025 – 31.01.2025 Universität Bern Kalendereintrag:

RIMMA2025

International Conference on Forecasting, Preparedness, Warning, and Response

Visualization, Communication, and Information Management

www.oeschger.unibe.ch

13.03.2025 Burgdorf Kalendereintrag:

Start CAS „Wasserressourcen im Klimawandel“

Das Klima und folglich das Wasserdargebot verändern sich, während der Bedarf an Wasser mit ausreichender Qualität ansteigt. Damit Mensch und Natur gesund und resilient bleiben, sind Lösungen gefragt. Das CAS zeigt Zusammenhänge, Massnahmen und Konfliktmanagementtools.

Berner Fachhochschule (Architektur, Holz und Bau)

www.bfh.ch

06.11.2025 Olten Kalendereintrag:

Fachtagung Wasserkraft 2025

Bau, Betrieb und Instandhaltung von Wasserkraftwerken

Der SWV veranstaltet mit seiner Kommission Hydrosuisse seine jährliche Fachtagung zum Thema Wasserkraft. Angesprochen werden insbesondere Ingenieure und technische Fachleute von Wasserkraftbetreibern, Beratungsbüros und der Industrie.

SWV (Kommission Hydrosuisse)

www.swv.ch