Veranstaltungen

Der Veranstaltungskalender umfasst Anlässe, die sich mit dem Thema Wasser und der integralen Wasserwirtschaft im weitesten Sinn beschäftigen. Ihr Event fehlt? Gerne nehmen wir Ihren Veranstaltungshinweis entgegen.

07.12.2021 17:00 Online Kalendereintrag:

Fischwanderung an Querbauwerken von Schifffahrtsstrassen in Deutschland

Blaues Kolloquium - online

Dr. Roman Weichert (BAW, Karlsruhe)

VAW

vaw.ethz.ch

18.01.2022 17:00 ETH Hönggerberg, Zürich Kalendereintrag:

Ergebnisse der Studie Extremhochwasser an der Aare (EXAR)

Blaues Kolloquium

Dr. Christoph Hegg (WSL, Birmensdorf)

VAW

vaw.ethz.ch

20.01.2022 13:30 – 14:30 Online Kalendereintrag:

Revitalisierung von Hand: einfach, günstig und mit grosser Wirkung

WA21-Webinar

Die Plattformen von Wasser-Agenda 21 bieten regelmässig Webinare an, in denen Projekte und Methoden vorgestellt werden, die für die Gewässerrevitalisierung und die Wasserkraftsanierung relevant sind.

In diesem Webinar wird Pascal Sieber (Sieber & Liechti GmbH) die „Revitalisierung von Hand“ vorstellen. Revitalisierungsprojekte gehen in der Regel mit grossem Aufwand an Personal, Finanzen, Ressourcen und Zeit einher. Konflikte im Zusammenhang mit dem Landerwerb oder der Landwirtschaft sind nicht selten.

Eine sorgfältig geplante Revitalisierung von Hand kann – insbesondere bei kleinen Fliessgewässern – viele dieser Hürden elegant passieren. Mit einfachen Mitteln können Hartverbauungen entfernt, Wurzelstöcke eingebaut, kleinere Uferanrisse angestochen, Strömungshindernisse induziert und damit morphologisch wertvolle Wirkungen erzielt werden. Dies, sofern der Hochwasserschutz gewährleistet bleibt, Drainagen weiterhin funktionieren und bestehende Grenzverhältnisse eingehalten werden.

Bei einem Einsatz von Zivildienstleistenden kann Erstaunliches erreicht werden, und dies innert kurzer Zeit und für wenig Geld, wie das Beispiel des Chräbsbachs im Kanton Zürich zeigt.

Wasser-Agenda 21

plattform-renaturierung.ch

08.02.2022 13:30 – 14:30 Online Kalendereintrag:

Revitalisierung der Aire

WA21-Webinar

Die Plattformen von Wasser-Agenda 21 bieten regelmässig Webinare an, in denen Projekte und Methoden vorgestellt werden, die für die Gewässerrevitalisierung und die Wasserkraftsanierung relevant sind.

In diesem Webinar wird Francis Delavy von der Direktion für Seen, Gewässerrenaturierung und Fischerei des Kantons Genf das Revitalisierungsprojekt der Aire vorstellen. Es handelt sich um ein Kombiprojekt. Es ist insbesondere interessant, weil für die Reaktivierung des Flussbettes ein spezieller Ansatz gewählt wurde – die „losanges“. Das Projekt wurde ausserdem mit einem internationalen Preis ausgezeichnet.

Wasser-Agenda 21

plattform-renaturierung.ch

15.02.2022 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Satellitendaten als Ergänzung für das Gewässermonitoring

PEAK-Anwendungskurs A48/22

Die Eawag produziert seit 2020 tagesaktuelle Wasserqualitätsindikatoren für Schweizer Seen, basierend auf dem Europäischen Umweltbeobachtungsprogramm Copernicus. Die Teilnehmer des Kurses erlernen die Handhabung dieser Indikatoren im Onlineportal www.datalakes-eawag.ch, und die Weiterverarbeitung mittels eines frei verfügbaren Programms für die Rasterdaten. Ferner werden die methodischen Grundlagen der Gewässerfernerkundung erläutert und konkrete Anwendungsbeispiele für Schweizer Seen vorgestellt.

Eawag

www.eawag.ch

15.03.2022 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Zeitreihenanalyse von Grundwasser- und Umweltdaten

PEAK-Anwendungskurs A38/22

Dieser Kurs vermittelt im ersten Teil die Grundlagen der Dekonvolutionsmethode zur Abschätzung von Grundwasseraufenthaltszeiten. Durch die geführten praktischen Übungen werden die Teilnehmenden nach dem Kurs in der Lage sein, dieses Werkzeug eigenständig anzuwenden. Anschliessend wird ein Überblick über aktuelle Methoden und Werkzeuge, um hydrogeologische Prozesse und hydromechanische Paramater abzuschätzen, präsentiert. An ausgewählten Fallbeispielen wird aufgezeigt, wie mit hochaufgelösten Zeitreihenanalysen von z.B. Edelgasen und Grundwasserständen Umweltdynamiken und Prozesse quantifiziert werden können.

Eawag

www.eawag.ch

22.03.2022 – 23.03.2022 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Umweltrisikobewertung in Wasser, Sediment und Boden

Oekotoxkurs 1/2022

Der Kurs gibt eine Einführung in die Umweltrisikobewertung von umweltrelevanten Substanzen für Wasser, Sediment und Boden. Im Zusammenhang mit den verschiedenen regulatorischen Rahmen wird sowohl auf die prospektive als auch die retrospektive Risikobewertung eingegangen. Schutzziele und die Berücksichtigung des Vorsorgeprinzips werden vorgestellt, ausserdem die aktuellen Ansätze der Schweiz und der EU, um die Risikobewertung zu verbessern. Ein weiteres Thema ist die Risikokommunikation, die im Diskurs mit der Gesellschaft immer wichtiger wird.

Oekotoxzentrum

www.eawag.ch

24.03.2022 Kalendereintrag:

10. Berner Wassertag

Klimaveränderungen: Umgang mit Extremen

Bau- und Verkehrsdirektion des Kantons Bern

www.bve.be.ch

07.04.2022 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

New tools for automated monitoring of plankton diversity

PEAK-Advanced Course V53/22

Plankton diversity monitoring is achieved by sampling and microscopy, which require expensive infrastructure, high processing time, and specialised personnel (taxonomists). These limitations have stimulated the development of alternative and automated plankton monitoring tools, among which imaging techniques have shown the highest potential to yield standardised and reproducible data. In this course, we review the state of the art in terms of automated plankton monitoring, present case studies and comparisons with traditional monitoring, and we will visit the Eawag monitoring installation in Greifensee.

Eawag

www.eawag.ch

10.05.2022 Raum Bern Kalendereintrag:

Wirkungskontrolle Revitalisierung – Ufervegetation

PEAK-Vertiefungskurs V54/22

Die Wirkungskontrolle bei Revitalisierungsprojekten an Fliessgewässern folgt seit 2020 einem schweizweit einheitlichen Vorgehen mit standardisierten Methoden (Indikator-Sets). Der eintägige konzentriert sich auf die Ufervegetation (Indikator-Set 8) und vermittelt den theoretischen Hintergrund der drei Indikatoren «Pflanzenarten», «Pflanzengesellschaften» und «Zeitliches Mosaik». Die Durchführung und Auswertung der Erhebungen werden gemeinsam durchgespielt, mit einem besonderen Augenmerk auf der Planung (z.B. Wahl der Zielarten) sowie der Bewertung der Indikatoren (z.B. Referenzdefinition).

Eawag

www.eawag.ch

10.05.2022 – 11.05.2022 Emmetten Kalendereintrag:

Fokus Stickstoff, Treibhausgase und Energie: Wohin gehst Du, ARA?

VSA-Fortbildungskurs

Dieser Kurs beleuchtet die sich wandelnden Anforderungen an Abwasserreinigungsanlagen aus verschiedenen Perspektiven: gesetzliche Anforderungen, Mikrobiologie und neue Techniken der Stickstoff-Elimination, sowie Energieoptimierung und Klimarelevanz.

VSA

www.eawag.ch

12.05.2022 – 13.05.2022 Visp Kalendereintrag:

KOHS-Tagung Hochwasserschutz

Dritte Rhonekorrektion (R3)

Save the Date!

KOHS (SWV)

www.swv.ch

16.05.2022 – 17.05.2022 Hochschule Rapperswil Kalendereintrag:

VSA-Kanalisationsforum 2022

Das Kanalisationsforum findet zum neunten Mal statt und hat sich als wichtiger Informations- und Networking-Anlass etabliert.

Während der Veranstaltung werden wir das Fachpublikum über den Stand der Technik in den Kernthemen des „Centre de Compétences Kanalisation“ informieren. Das Forum deckt den ganzen Themenbereich des CC ab: Betrieblicher Unterhalt (Kanalreinigung, Kanalinspektion und Dichtheitsprüfungen), baulicher Unterhalt (Reparatur, Renovierung und Erneuerung) sowie Neubau von Entwässerungsanlagen.

Begleitet wird der Anlass von einer Panel-Ausstellung.

VSA

www.aquaetgas.ch

23.06.2022 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Legionellen in Trinkwasserinstallationen: Stagnation vs Spülen

PEAK-Basiskurs B31/22

«Wasser soll fliessen.» Eine Aussage, die im Zusammenhang mit Legionellenprävention in Gebäude-Trinkwasserinstallationen immer wieder zu hören ist und aufgrund der Pandemie-bedingten temporären Mindernutzung oder gar Schliessung von Gebäuden verstärkt diskutiert wird. Aber auch weil Richtlinien und Normen in der Schweiz mittlerweile explizit vorgeben, wie lange Wasser höchstens stagnieren darf, bevor dieses mittels Spülmassnahmen ausgetauscht werden muss. Was sind die Hintergründe dieser Vorgaben? Machen sie Sinn? Wie können sie umgesetzt werden und welche Herausforderungen stellen sich? Im Kurs wird einerseits aus wissenschaftlicher Sicht auf diese Fragen eingegangen und andererseits anhand von Beispielen aus der Praxis aufgezeigt, wie mit der Thematik umgegangen werden kann.

Eawag

www.eawag.ch

29.06.2022 – 30.06.2022 Landau a.d. Isar / D Kalendereintrag:

Flusserlebnis Isar

Symposium

Das zweitägige Symposium wird zum Abschluss des LIFE-Natur-Projektes Flusserlebnis Isar durchgeführt. Es widmet sich dem Thema Gewässer- und Auenentwicklung.

Save the Date!

Wasserwirtschaftsamt Landshut

www.wwa-la.bayern.de

17.08.2022 – 18.08.2022 Seminarhotel Idyll, Gais Kalendereintrag:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5.6

Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) / BAFU

www.swv.ch

01.09.2022 – 02.09.2022 Region Grimsel Kalendereintrag:

SWV-Wasserwirtschaftstagung mit Hauptversammlung

Save the Date!

www.swv.ch

15.09.2022 Swiss Tech Convention Center Lausanne Kalendereintrag:

Eawag-Infotag 2022

Dynamische Gewässer: Neue Werkzeuge, neue Möglichkeiten

Die Überwachung der Oberflächengewässer hat eine lange Tradition in Lausanne, seit François-Alphonse Forel vor rund 125 Jahren am Genfersee die Wissenschaft der Limnologie begründete. Seitdem wurden alternative Überwachungsmethoden entwickelt, mit denen sich die Dynamik aquatischer Systeme mittels Datenerfassung durch vor Ort installierte Sensoren oder Satelliten, Drohnen und Smartphones in hoher Frequenz messen und verstehen lässt. Mit den so gewonnenen Datensätzen können die verschiedenen Prozesse heute sehr schnell, manchmal sogar in Echtzeit und automatisch analysiert werden. Die erfassten Daten bilden die Grundlage für Modelle, um die Quantität und Qualität der Oberflächengewässer abzubilden, sei es im Einzugsgebiet, in urbanen Systemen oder in den Seen. Eine der aktuellen Herausforderungen ist es, diese neuen Werkzeuge für ein besseres Management auf Einzugsgebietsebene zu nutzen. Der Eawag-Infotag 2022 bietet einen Überblick über jüngst entwickelte Methoden zur Überwachung der Oberflächengewässer und geht auf die Möglichkeiten und Grenzen dieser neuen Technologien ein.

Tagungssprache: Französisch (Simultanübersetzung ins Deutsche)

Eawag

www.eawag.ch

25.10.2022 Eawag, Dübendorf und online Kalendereintrag:

Online-Biomonitoring and In Situ-Bioassays

Oekotoxkurs 2/2022

This course provides an overview on the application of online-biomonitoring and in situ-bioassays to monitor the quality of water, soil and sediments.

Online-biomonitoring is applied to evaluate water quality in a high time resolution using aquatic organisms as indicators and therefore allow insights into peak introduction patterns. To date, it is mainly established for drinking water and surface water assessment; an application for wastewater is currently being explored.

In situ-bioassays, exposing organisms directly in their natural environment e.g. in cages, are established for different environmental compartments, such as water, sediment and soil.

An overview of both areas will be followed by presentations of selected case studies for different environmental matrices and compartments. Future research needs and perspectives for the application of online-biomonitoring and in situ-bioassays in regulation will also be discussed.

Oekotoxzentrum

www.eawag.ch

26.10.2022 – 27.10.2022 Yverdon-les-Bains Kalendereintrag:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5.7 (französisch)

Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) / BAFU

www.swv.ch

02.11.2022 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Biologische Effekte von Spurenstoffen unterhalb von Kläranlagen

PEAK-Vertiefungskurs V55/22

Aktuell werden zahlreiche Kläranlagen in der Schweiz mit einer zusätzlichen Reinigungsstufe zur Elimination von Spurenstoffen aufgerüstet. Damit sollen sowohl die Trinkwasserressourcen wie die Gewässerökosysteme besser geschützt werden. Dieser Kurs vermittelt einen Überblick über den aktuellen Stand zur Erfassung biologischer Auswirkungen von Spurenstoffen aus kommunalen Kläranlagen.

Eawag

www.eawag.ch

13.11.2022 – 15.11.2022 Schweiz Kalendereintrag:

Fachtagung Aqua Urbanica 2022

Blau-Grüne Infrastrukturen planen

Die klimaangepasste Stadt braucht Blau-Grüne Infrastrukturen (BGI). Hitze, Überschwemmungen, Luftverschmutzung, Zerfall der Lebensqualität, Verlust der Biodiversität sind nur einige der Veränderungen, denen Blau-Grüne Infrastrukturen entgegenwirken können. Die Herausforderung ist jedoch die nötige integrale Planung, die viele Fachbereiche umspannt. Diese AU, organisiert von der Eawag, zeigt erfolgreiche Beispiele und identifiziert Lücken für Verbesserungen.

Eawag

www.eawag.ch

16.11.2022 Eawag, Dübendorf und online Kalendereintrag:

High resolution mass spectrometry – a tool for the identification of organic contaminants

PEAK Applied Course A34/22

High resolution mass spectrometry (HRMS) is the method of choice for the detection and identification of organic contaminants in environmental samples nowadays. The course offers an introduction to advanced applications of HRMS and delivers practical use cases. The participants will learn how analysis and data processing workflows for the screening of target, suspect and non-target compounds are composed and applied. Opportunities and pitfalls for the successful application of HRMS and processing workflows will be discussed with illustrative case studies.

Eawag

www.eawag.ch

29.11.2022 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Antibiotikaresistenz in Abwasser und Gewässern

PEAK-Vertiefungskurs V48/22

Antibiotikaresistente Bakterien und Antibiotika gelangen mit Fäkalien ins Abwasser und über Abwasserreinigungsanlagen in die Umwelt. Der Kurs vermittelt Grundlagenwissen zum Thema und fasst aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung über das Vorkommen und Verhalten von Antibiotikaresistenzen während der Abwasserbehandlung und in Gewässern zusammen. Die Bedeutung dieser Einträge für die Resistenzproblematik wird diskutiert.

Eawag

www.eawag.ch