Veranstaltungen

Der Veranstaltungskalender umfasst Anlässe, die sich mit dem Thema Wasser und der integralen Wasserwirtschaft im weitesten Sinn beschäftigen. Ihr Event fehlt? Gerne nehmen wir Ihren Veranstaltungshinweis entgegen.

20.11.2018 Hotel Spirgarten, Zürich Kalendereintrag:

Digitale Planung bei Abwasserreinigungsanlagen

VSA-Fachtagung

Alle sprechen von Digitalisierung und BIM. Auch bei der Planung von Abwasserreinigungsanlagen beeinflussen diese neuen Werkzeuge und Arbeitsweisen unsere Arbeit! Die digitale Planung ermöglicht es, die Qualität der Planung und der Realisierung zu verbessern: es wird zu einem früheren Zeitpunkt detaillierter geplant, Planungslücken werden frühzeitig aufgedeckt, Konflikte können systematisch bearbeitet werden, dank einer guten Visualisierung können Lösungen mit den Kunden vor der Umsetzung besprochen werden. Die zentral abgelegten Daten bringen auch nach der Realisierung einen Zusatznutzen für Betrieb und Unterhalt der Anlagen. Die Zusammenarbeit aller Beteiligten ändert sich bei der digitalen Planung grundsätzlich.  Wie planen wir digital, was ist der Nutzen, wo liegen die Risiken, wie sieht die künftige Zusammenarbeit aus?

VSA

www.vsa.ch

20.11.2018 – 21.11.2018 Kongresshaus Stadthalle Heidelberg / D Kalendereintrag:

Spurenstoffe in der aquatischen Umwelt – 3. Kongress

Täglich gelangen eine Vielzahl von Chemikalien und Pharmaka mit dem häuslichen Abwasser in den Wasserkreislauf. Sie finden sich als Spurenstoffe in den Gewässern wieder und können dort unerwünschte ökotoxikologische Wirkungen entfalten. Allein eine Aufrüstung der kommunalen Kläranlagen mit einer 4. Reinigungsstufe wird das Problem der Belastung der aquatischen Umwelt mit Spurenstoffen nicht lösen können. Ziel des Kongresses ist es, eine vom Grundsatz des vorsorgenden Gewässer- und Gesundheitsschutzes ausgehende Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung zu diesem Thema zu erreichen.

DWA

www.spurenstoffe-bw.de

24.11.2018 Fully Kalendereintrag:

«Laichzeit! – Laichgruben von Forellen erkennen und kartieren»

FIBER-Workshop (französisch)

Auch dieses Jahr findet unser beliebte Workshop «Laichzeit!» wieder statt. In diesem Kurs lernst du Neues über die Biologie, die Vielfalt und die Fortpflanzung der Forellen. Und mit ein bisschen Glück können wir die Forellen beim Laichakt beobachten – ein faszinierendes Schauspiel!

Die Laichzeit findet in den meisten Schweizer Forellengewässern von Oktober bis Dezember statt. Vor allem für die Weibchen ist dies eine kräftezehrende Angelegenheit: Als optimale Entwicklungsumgebung für ihre Eier schlagen sie mit der Schwanzflosse sogenannte Laichgruben in den Kies. Genau diese Laichgruben sind Gegenstand des Workshops, bestehend aus einem Theorieteil am Morgen und einem Feldteil am Nachmittag.

FIBER

www.fischereiberatung.ch

27.11.2018 17:00 ETH Hönggerberg, Zürich Kalendereintrag:

Planung und Bau des Kraftwerkes Gletsch-Oberwald

Blaues Kolloquium

Referat von Raoul Albrecht (FMV SA, Sion)

VAW

www.vaw.ethz.ch

28.11.2018 09:15 – 12:20 Eventforum, Bern Kalendereintrag:

Von der Wissenschaft in die Politik. IPCC, ProClim, HADES: 3-mal 30 Jahre Klima und Wasser im Fokus

Das 30-Jahr-Jubiläum bietet die Gelegenheit, das Geleistete zu reflektieren und gemeinsam eine Vision für die Zukunft zu entwickeln. Inputreferate beleuchten die Meilensteine und Hürden in der Klima- und Wasserforschung und erörtern den Weg wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Politik. In einem Panel mit VertreterInnen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Verwaltung und NGOs wird diskutiert, ob wir für eine grosse gesellschaftliche Transformation bereit sind und was es für den Dialog zwischen Wissenschaft und Politik braucht.

ProClim

naturalsciences.ch

07.12.2018 Kantonsschule Frauenfeld Kalendereintrag:

Leben mit dem Biber – Erfahrungen, Herausforderungen, Perspektiven

Bibertagung 2018

Seit der letzten nationalen Bibertagung 2014, welche die Anpassung des Konzepts Biber Schweiz an die heutigen Anforderungen im Fokus hatte, ist die Biberpopulation in der Schweiz auf über 3‘000 Individuen angewachsen. Biber finden sich heute in vielen Gewässern vor allem im Mittelland. Mit ihrer Ausbreitung schaffen sie viele neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Gleichzeitig nehmen aber auch die Konflikte zu. Die für den Biber zuständigen Jagdbehörden lösen Konflikte schnell und pragmatisch. Ihnen sind allerdings die Hände gebunden, wenn die Lösung am Gewässer selber zu suchen ist. Der Biber ruft mit seinem unbändigen Gestaltungstrieb somit noch zahlreiche weitere Akteure auf den Plan.

Die Tagung soll Fachpersonen und Interessierte aus den vom Biber betroffenen Bereichen und Regionen zusammenbringen. Im Zentrum steht die Frage, wie die Ziele zur Biodiversitätsförderungund zum Gewässer- und Hochwasserschutz mit den Lebensraumansprüchen des Bibers verbunden werden können.

Biberfachstelle, Naturmuseum Thurgau, WWF Thurgau, Pro Natura Schweiz, Université de Lausanne, Wasser-Agenda 21, Jagd- und Fischereiverwalter-Konferenz, BAFU

www.cscf.ch

10.12.2018 – 14.12.2018 Albury, New South Wales / Australia Kalendereintrag:

Fish Passage 2018 – International Conference on River Connectivity

Incorporating the First Symposium on Hydropower and Fish Management

The 2018 International Conference on River Connectivity (Fish Passage 2018), incorporating the First International Symposium on Hydropower and Fish Management, will bring together Northern and Southern Hemisphere fish passage researchers and practitioners to exchange findings and experiences on fish passage issues.

Organizing Committee Fish Passage 2018

fishpassage.umass.edu/

18.12.2018 17:00 ETH Hönggerberg, Zürich Kalendereintrag:

Entlastungsstollen Thalwil – Hochwasserschutz im Untergrund – Zwischenstand

Blaues Kolloquium

Referat von Adrian Stucki (AWEL, Zürich)

VAW

www.vaw.ethz.ch

17.01.2019 Grundwasserwerk Hardhof, Zürich Kalendereintrag:

Management von Krisen in der Wasserversorgung

SVGW-Kurs

«Die Versorgung mit Trinkwasser soll jederzeit sichergestellt sein» lautet der Anspruch an die Wasserversorger in der Schweiz. Was aber, wenn plötzlich etwas Unvorhergesehenes passiert, das den Konsum und die Verwendung des wichtigsten Lebensmittels unmöglich macht? Dann hat das Krisenmanagement den Normalbetrieb abzulösen.

Der Kurs sensibilisiert die Teilnehmer für Krisenproblemstellungen in der Wasserversorgung und den Umgang mit ihnen. Die vermittelten theoretischen Grundlagen werden durch einen Erfahrungsbericht unterstützt und am praktischen Beispiel geübt.

SVGW

www.svgw.ch

22.01.2019 Hotel Arte, Olten Kalendereintrag:

Bau und Bewirtschaftung von Geschieberückhaltebecken

KOHS-Wasserbautagung 2019

Die Tagung bezweckt den Austausch zu aktuellen Themen rund um Hochwasserschutz und Wasserbau.

KOHS (Kommission Hochwasserschutz des SWV)

www.swv.ch

23.01.2019 17:00 – 18:00 Landquart Kalendereintrag:

Gewässerentwicklungskonzept und Hochwasserschutz Bregenzer Ach

Vortrag Rheinverband

Referent: Gerhard Huber (Amt der Vorarlberger Landesregierung)

Rheinverband

www.swv.ch

07.02.2019 EPFL, Lausanne Kalendereintrag:

Gestion des sédiments dans les cours d’eau – synergies entre l’aménagement et l’écologie des cours d’eau

Peak-CIPC Vertiefungskurs V46/19

La dynamique des sédiments façonne la structure et le fonctionnement des écosystèmes des cours d’eau. Le cours dispense de façon axée sur la pratique les principaux enseignements issus du projet de recherche « Dynamique du charriage et des habitats », qui s’est achevé récemment. Outre les fondements de la dynamique des sédiments, il présente des méthodes de mesure et des mesures d’assainissement à l’aide d’exemples (p. ex. déversements de matériaux solides dans les cours d’eau de plaine, transit par les dépotoirs à alluvions).

Eawag / CIPC

www.eawag.ch

20.02.2019 17:00 – 18:00 Landquart Kalendereintrag:

Schwall/Sunk – Sanierung Hinterrhein

Vortrag Rheinverband

Referent: Ursin Caduff (Axpo Power AG)

Rheinverband

www.swv.ch

20.02.2019 – 21.02.2019 Bern-Liebefeld Kalendereintrag:

Umweltrecht für PraktikerInnen: Panorama der Gesetzgebung – Prinzipien und Instrumente des Umwelt- und Planungsrechts

Das schweizerische Umweltrecht ist in verschiedenen Gesetzen und zahlreichen Verordnungen festgeschrieben. Der Einführungskurs zeigt die Systematik sowie die Grundsätze des Umweltrechts auf und erläutert die wichtigsten umweltrechtlichen Instrumente. Für Praktiker im Umweltrecht sind aber auch das Planungs- und Baurecht sowie ein korrekter Verfahrensablauf wichtig. Aus diesem Grund werden auch die Grundzüge des Planungs- und Baurechts sowie die verfahrensrechtlichen Vorgehensweisen behandelt, insbesondere bei Konfliktsituationen.

heig-vd

www.management-durable.ch

28.02.2019 Grundwasserwerk Hardhof, Zürich Kalendereintrag:

Finanzierung der Wasserversorgung

SVGW-Weiterbildungskurs

Ohne finanzielles Führungssystem und ohne strukturierte Vorgehensweise zur Ermittlung der Gebühren kann ein Wasserversorger schleichend in finanzielle Schieflage geraten oder aber umgekehrt zu viele Reserven äufnen. Zudem wird er Mühe haben, gegenüber den Entscheidungsträgern und dem Preisüberwacher die Gründe für nötige Gebührenanpassungen transparent darlegen zu können.

Um den Wasserversorgungen eine Unterstützung bei Finanzierungsfragen zu bieten, hat der SVGW die Empfehlung W1006 erarbeitet. Diese wird am Kurs, basierend auf einem konkreten Beispiel, geschult.

SVGW

www.svgw.ch

14.03.2019 Hotel Seeburg, Luzern Kalendereintrag:

Elimination von Spurenstoffen – alles vorgespurt?

VSA-Fachtagung

Muss Ihre ARA Mikroverunreinigungen eliminieren? Sind Sie auf kommunaler oder ARA-Verbandsebene im Entscheidungsprozess involviert? An dieser Fachtagung erhalten Sie Antworten zu Planung und Verfahrenswahl. Wir thematisieren zudem die Auswirkungen des ARA-Ausbaus auf die Gewässerqualität und den aktuellen Umsetzungsstand von Reinigungsstufen zur Elimination von Mikroverunreinigungen.

VSA

www.vsa.ch

15.03.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Transformationsprozesse von Spurenstoffen und ihre Bedeutung in technischen und natürlichen aquatischen Systemen

Peak V41/19

Chemische und biologische Transformationsprozesse führen zum Abbau von Spurenstoffen in der Umwelt. Um die Elimination von Spurenstoffen und die Bildung von potentiell schädlichen Umwandlungsprodukten zu quantifizieren, ist das Verständnis solcher Transformationsprozesse unabdingbar. Der Kurs vermittelt Grundlagen, gibt eine Übersicht über Methoden für die Identifizierung und Vorhersage von Transformationsprozessen und zeigt Beispiele von solchen Prozessen aus der aquatischen Umwelt und aus den Bereichen der Trinkwasser- und Abwasserbehandlung.

Eawag

www.eawag.ch

20.03.2019 17:00 – 18:00 Landquart Kalendereintrag:

Die Verbreitung des Bibers im Alpenrheintal

Vortrag Rheinverband

Referent: Michael Fasel (Pro Natura Graubünden)

Rheinverband

www.swv.ch

26.03.2019 Musée Olympique, Lausanne Kalendereintrag:

Elimination des micropolluants – tout est clair ?

Journée technique du VSA

Votre station d’épuration doit s’équiper d’un traitement des micropolluants? Vous êtes impliqué dans les processus décisionnels au niveau communal ou de la station d’épuration ? Lors de notre journée technique, vous obtiendrez des réponses concernant la planification et les facteurs influençant le choix du procédé de traitement. Des exploitants vous feront part de leurs expériences depuis la phase de planification jusqu’à l’exploitation d’une installation de traitement des micropolluants. Nous vous présenterons aussi les effets constatés sur la qualité des cours d’eau et l’état actuel de la mise en œuvre du traitement des micropolluants dans les STEP.

VSA

www.vsa.ch

08.04.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

eDNA und Metabarcoding: neue Methoden für das Biomonitoring von Gewässern

Peak B26/19

Die Erfassung von Organismen und das Monitoring der Biodiversität wird aktuell durch molekulare Methoden, im speziellen der Umwelt-DNA (eDNA) und Metabarcoding, revolutioniert. Einerseits findet eine rasche (Weiter-) Entwicklung von Methoden statt, andererseits werden die Techniken in Monitorings schon routinemässig verwendet. Dieser eintägige Kurs gibt einen Einblick in die aktuelle Forschung und deren möglichen Anwendungen. Wir geben einen Überblick der involvierten Arbeitsprozesse, zeigen Anwendungsbereiche für die Bewertung verschiedener Organismengruppen, und diskutieren Grenzen der Methode.

Eawag

www.eawag.ch

07.05.2019 – 08.05.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Einführung in die Ökotoxikologie

Im Kurs wird auf den Einfluss von Schadstoffen auf aquatische und terrestrische Ökosysteme eingegangen und es werden ökotoxikologische Testsysteme vorgestellt, um diese Wirkung zu messen. Ausserdem stehen das Verhalten von Schadstoffen in der Umwelt, die Risikoabschätzung von Umweltchemikalien und die dazugehörige Gesetzgebung auf dem Programm. In einem praktischen Teil gewinnen die Teilnehmenden einen Einblick in ein aquatisches ökotoxikologisches Labor mit ausgewählten Tests und Testorganismen.

Oekotoxzentrum

www.oekotoxzentrum.ch

14.05.2019 FHNW Campus Muttenz Kalendereintrag:

Innovationen in der Trinkwasseraufbereitung

SVGW-Wasserfachtagung

Save the Date!

SVGW

www.svgw.ch

15.05.2019 – 16.05.2019 HSR Rapperswil Kalendereintrag:

VSA-Kanalisationsforum 2019

Das VSA-Kanalisationsforum findet bereits zum 8. Mal statt und hat sich als wichtiger Informations- und Networking-Anlass zur Thema­tik Bau, Qualität und Werterhalt von Entwässerungsanlagen etabliert. Das Fachpublikum wird über den Stand der Technik in den Kernthemen des Centre de Compétences Kanalisation informiert. Neben dem baulichen und betrieblichen Unterhalt von Entwässerungsanlagen wird auch der Bereich der grabenlosen Erneuerung abgedeckt.

VSA

www.vsa.ch

22.05.2019 Grundwasserwerk Hardhof, Zürich Kalendereintrag:

Basiswissen Wasserversorgung

SVGW-Einführungskurs

In diesem Kurs erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in das Funktionieren der Wasserversorgung und lernen die grundlegenden Betriebsabläufe kennen. Sie verfügen über erste Branchenkenntnisse und sind über die aktuellen Herausforderungen informiert. Sie verstehen die Bedeutung des Trinkwassers sowie der nachhaltigen Versorgung.

SVGW

www.svgw.ch

22.05.2019 13:00 – 18:00 Montafon, Vorarlberg / A Kalendereintrag:

Besichtigung Wasserkraft-Anlagen Obervermunt II (Vorarlberg)

Exkursion Rheinverband

Exkursion mit Gottfried Gökler, Vorarlberger Illwerke AG: Besichtigung Wasserkraft-Anlagen Kops I + II und PSW Obervermunt II im Montafon, Voralberg

Rheinverband

www.swv.ch

18.06.2019 – 19.06.2019 Zentralschweiz Kalendereintrag:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5. Serie

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt zusammen mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) eine neue Serie der erfolgreichen wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch

26.06.2019 – 28.06.2019 Kandersteg Kalendereintrag:

Lebendige Gewässer

VSA-Fortbildungskurs

Save the Date!

Gewässerschutz, Umsetzung von GEP-Massnahmen, ARA-Ausbau, Revitalisierung, Gewässeruntersuchung, Langzeitsimulationen, Regenbecken … All diese Massnahmen sollen die Gewässer lebendiger machen. Aber besteht aus Gewässersicht überhaupt noch Handlungsbedarf? Was ist am wichtigsten? Welche Massnahmen haben das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis? Und wie lässt sich das belegen? Im Fortbildungskurs 2019 beschäftigen wir uns mit genau diesen Fragen.

VSA mit Unterstützung von Aqua Viva und Wasser-Agenda 21

28.06.2019 Hotel Aquatis, Lausanne Kalendereintrag:

Jahresversammlung SVGW

Nur für SVGW-Mitglieder und geladene Gäste.

SVGW

www.svgw.ch

05.09.2019 Fribourg Kalendereintrag:

Hydraulique des canalisations

Séminaire VSA

Save the Date!

VSA

05.09.2019 – 06.09.2019 Martigny Kalendereintrag:

SWV: Wasserwirtschaftstagung mit Hauptversammlung 2019

Save the Date!

SWV

08.09.2019 – 13.09.2019 Wien / A Kalendereintrag:

Riverine Landscapes as coupled socio-ecological Systems

6th Biennial Symposium of the ISRS

The upcoming symposium will emphasise research related to the use and protection of water resources considering complex and large river systems. Topics, such as the structure (biological, chemical, and physical) and functioning of lotic ecosystems, will be addressed through disciplines contributing to the integrative field of river science. Amongst others, these comprise aquatic and floodplain ecology, monitoring of freshwater biodiversity, food web interactions, restoration of freshwater ecosystems, hydrologic connectivity, balancing human and ecological objectives, urban ecosystems, ecotoxicology, ecosystem management and ecosystem services.

International Society for River Science

http://isrs2019.info

09.09.2019 – 10.09.2019 Rigi-Kaltbad Kalendereintrag:

Regenwasser weiter denken – Bemessen trifft Gestalten

Aqua Urbanica 2019

Save the date!

HSR / VSA / Eawag

www.tugraz.at

13.09.2019 – 14.09.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Eintagsfliegen (Ephemeroptera): Taxonomie, Ökologie und Bestimmung – Teil 1

Peak-ZHAW Anwendungskurs A44/19 - Teil 1

Für die Beurteilung des Gewässerzustands ist die Kenntnis der Eintagsfliegenlarven (Ephemeroptera) bis auf Artniveau essentiell, aber schwierig. Das Ziel dieses Kurses ist es, Werkzeuge zu entwickeln, um die Schweizerische Fauna besser kennenzulernen. Der Kurs gibt vor allem einen Überblick über die Gattung Rhithrogena und fokussiert auf die Gattung Baetis (sensu lato). Es wird mit allen Familien auf Basis einer Sammlung und persönlicher Proben gearbeitet.

Eawag / ZHAW

www.eawag.ch

19.09.2019 – 20.09.2019 Romandie Kalendereintrag:

Développement intégrale des projets d’aménagement des eaux

CIPC Cours de formation 5ième série

La Commission pour la protection contre les crues (CIPC) de l’ASAE organise en collaboration avec l’Office fédéral pour l’environnement (OFEV) des séries de cours de perfectionnement sur des thèmes liés à la protection contre les crues. L’objectif est de garantir la qualité et le bien-fondé lors de la planification, la projection et la mise en œuvre des projets de protection contre les crues en Suisse.

CIPC (ASAE) en collaboration avec l'OFEV

www.swv.ch

03.10.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Spurenelemente in der Umwelt – Aktuelle Themen aus Forschung und Praxis

Peak B27/19

Spurenelemente sind von grosser Bedeutung als essentielle Nährstoffe und technische Rohstoffe, in der Umwelt treten sie aber auch als toxische Schadstoffe auf. In diesem Kurs stellen Mitarbeiter der Eawag und Referenten aus der Praxis aktuelle Projekte zum Verhalten von Spurenelementen in natürlichen und kontaminierten Umweltsystemen, zur Entfernung toxischer Spurenelemente aus Trinkwasser und Abwasser, zur Verfügbarkeit und Toxizität von Spurenelementen in aquatischen Systemen und zu analytischen Methoden zur Untersuchung von Spurenelementen vor. Der Kurs richtet sich an Personen aus Ingenieurbüros, analytischen Umweltlabors und Verwaltung.

Eawag

www.eawag.ch

30.10.2019 – 31.10.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Planung und Bau von Fischwanderhilfen

Peak-WA21 Anwendungskurs A45/19

Die Gewässerschutz- und Fischereigesetzgebung verlangt, dass bis 2030 die freie Fischwanderung wiederhergestellt werden muss. Die strategische Planung hat gezeigt, dass bei mehr als 1’000 Anlagen Massnahmen ergriffen werden müssen. Dieser Kurs vermittelt die rechtlichen und fachlichen Grundlagen zur Planung und zum Bau von Anlagen zur Sicherstellung der freien Fischwanderung (Fischaufstieg, Fischabstieg, Fischschutz). Anhand von konkreten Fallbeispielen aus der Praxis wird die Planung und Realisierung von Sanierungsprojekten diskutiert und angewendet. Der Kurs richtet sich an Fachleute der Kantone sowie an Mitarbeitende von Ingenieur- und Ökobüros.

Eawag / Wasser-Agenda 21

www.eawag.ch

14.11.2019 – 15.11.2019 Lausanne Kalendereintrag:

Evaluation de la qualité écotoxicologique des sédiments

Les sédiments forment une partie importante et complexe des écosystèmes aquatiques. Ils constituent d’une part le lieu de vie ou de reproduction de nombreuses espèces et peuvent par ailleurs fixer et stocker des polluants et, en les relarguant, devenir une source de pollution continue et à long terme des eaux superficielles. La loi précise que l’accumulation de polluants dans les sédiments doit être évitée dans un souci de protection des organismes aquatiques. Les programmes suisses de surveillance du compartiment sédimentaire se basent principalement sur le dosage par analyse chimique d’un certain nombre de polluants connus mais le système a des lacunes et n’est pas mis en œuvre de façon homogène. L’objectif de ce cours est de permettre aux participants d’acquérir des notions de base sur le fonctionnement du sédiment et les connaissances nécessaires à l’évaluation de la qualité des sédiments en fonction de leurs caractéristiques écotoxicologiques. Après une introduction sur ce compartiment environnemental particulier, l’accent sera mis sur divers outils utilisés pour la caractérisation des sédiments: l’échantillonnage, les propriétés physico-chimiques, les critères de qualité chimique, les tests de toxicité et les indices biologiques utilisables en Suisse. La dernière partie du cours présentera l’évaluation des risques et leur application dans diverses études de cas.

Centre Ecotox

www.centreecotox.ch

06.12.2019 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Eintagsfliegen (Ephemeroptera): Taxonomie, Ökologie und Bestimmung – Teil 2

Peak-ZHAW Anwendungskurs A44/19 - Teil 2

Für die Beurteilung des Gewässerzustands ist die Kenntnis der Eintagsfliegenlarven (Ephemeroptera) bis auf Artniveau essentiell, aber schwierig. Das Ziel dieses Kurses ist es, Werkzeuge zu entwickeln, um die Schweizerische Fauna besser kennenzulernen. Der Kurs gibt vor allem einen Überblick über die Gattung Rhithrogena und fokussiert auf die Gattung Baetis (sensu lato). Es wird mit allen Familien auf Basis einer Sammlung und persönlicher Proben gearbeitet.

Eawag / ZHAW

www.eawag.ch

26.03.2020 – 27.03.2020 Ostschweiz Kalendereintrag:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5. Serie

Die Kommission Hochwasserschutz (KOHS) des SWV führt zusammen mit dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) eine neue Serie der erfolgreichen wasserbaulichen Weiterbildungskurse durch. Thema des zweitägigen, praxisorientierten Kurses ist die «Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten». Angesprochen sind aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden wissen nach dem Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch