Wasser-Agenda 21

Forum und Netzwerk der Akteure der Schweizer Wasserwirtschaft

Mitteilungen

ältere Mitteilungen anzeigen

Die nächsten Veranstaltungen

18.08.2020 Casino Bern Kalendereintrag:

Fachtagung 2020 von Wasser-Agenda 21

Umgang mit Wasserressourcen während Trockenperioden: Welche Ansätze gibt es?

Wasserknappheit war im Wasserschloss Schweiz lange Zeit kein bedeutendes Thema. Der fortschreitende Klimawandel und Landnutzungsänderungen setzen die Ressource Wasser aber auch bei uns immer mehr unter Druck.
Welche Sektoren sind besonders betroffen? Welche Strategien und Projekte wurden bisher in der Schweiz entwickelt zum haushälterischen Umgang mit den Wasserressourcen? Und welche weiteren Entwicklungen sind zu erwarten?
Die Veranstaltung von Wasser-Agenda 21 bietet das Forum für einen übergreifenden Informations- und Erfahrungsaustausch. Angesprochen sind Fachleute, die sich mit Wasserressourcenmanagement beschäftigen.

Save the Date! Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit folgen. Ob die Tagung durchgeführt werden kann, hängt von der Entwicklung der Situation rund um Covid-19 ab.

Wasser-Agenda 21

22.08.2020 – 26.08.2020 Arosa Kalendereintrag:

POSTPONED: IWA Water Resource Recovery Modelling Seminar

WRRmod 2020

This conference is endorsed by the International Water Association (IWA) and supported by the Water Environment Federation (WEF). The WRRmod conference series (formerly WWTmod seminars) is designed to share and discuss cutting-edge research as well as practices in modelling of water resource recovery facilities (WRRF). The conferences are internationally highly recognized as the place where practitioners, utilities, engineers, and researchers are brought together to debate innovative modelling theory and practices and thus play a key role in bridging academia with engineering practice.

Eawag

www.wrrmod2020.org

25.08.2020 Eawag, Dübendorf Kalendereintrag:

Wirkungskontrolle Revitalisierung: Konzept und Habitatvielfalt 1

PEAK-Basiskurs B29/20-T1-WK (Wiederholungskurs)

Die Wirkungskontrolle bei Revitalisierungsprojekten an Fliessgewässern folgt ab 2020 einem schweizweit einheitlichen Vorgehen mit standardisierten Methoden. Der zweitägige Kurs bildet den Auftakt zu einer geplanten Kursserie. Er gibt eine Einführung in das Erhebungskonzept und vermittelt ausgewählte Schlüsselinhalte des zugehörigen Praxisleitfadens.

Am ersten Kurstag steht die Initiierung der Wirkungskontrolle im Vordergrund. Es werden Zielsetzung und Erhebungsablauf vorgestellt und die Hauptschritte in Gruppenarbeiten erprobt (Projektauswahl, Zeitplan, Synergien, Finanzen).

Der zweite Kurstag konzentriert sich auf die Erhebung des Indikator-Sets «Habitatvielfalt». Dieses ist das einzige der zehn Indikator-Sets, das für sämtliche Wirkungskontrollen obligatorisch ist. Der theoretische Hintergrund wird vermittelt und anschliessend die praktische Erhebung an Posten im Feld geübt.

Eawag / BAFU

www.eawag.ch

weitere Veranstaltungen anzeigen