Wasser-Agenda 21

Forum und Netzwerk der Akteure der Schweizer Wasserwirtschaft

Mitteilungen

ältere Mitteilungen anzeigen

Die nächsten Veranstaltungen

26.11.2020 Kongresszentrum Kreuz, Bern Kalendereintrag:

Gewässer unter Druck

Fachtagung Aqua Viva

Defizite bei der Umsetzung des Gewässerschutzgesetzes, Pestizide und Mikroplastik, Übernutzung und Verbauung, Klimawandel … unsere Gewässer stehen von vielen Seiten unter Druck. Für deren nachhaltigen Schutz bedarf es klarer Visionen und strategischer Ansätze. Im Rahmen der Fachtagung diskutieren wir mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Naturschutz und Wasserkraft über die Zukunft unserer Gewässer und fragen: «Was braucht es, damit wir uns auch in Zukunft über lebendige Gewässer in der Schweiz freuen können?»

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

02.12.2020 Kongresshaus Biel Kalendereintrag:

Chlorothalonil-Metaboliten im Trinkwasser

SVGW-Fachaustausch

Vor allem im Mittelland sind sehr viele Wasserversorgungen von Höchstwertüberschreitungen im Trinkwasser durch die relevanten Metaboliten, die Abbauprodukte des Pestizid-Wirkstoffs Chlorothalonil, betroffen. Im Sommer 2020 will das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) über die weiteren Schritte hinsichtlich Massnahmen zur Lösung der Chlorothalonil-Belastung im Trinkwasser entscheiden. Entsprechend besteht ein grosses Bedürfnis nach Informationen, Auskünften und einem Erfahrungsaustausch zwischen Wasserversorgungen, Gemeinden sowie den nationalen und kantonalen Behörden.

Der Anlass soll den Teilnehmenden ein fundiertes Verständnis zum Handlungsbedarf, der Belastungssituation und den rechtlichen Vorgaben zur Chlorothalonil-Problematik vermitteln. Darüber hinaus werden innovative und nachhaltige Lösungsansätze und gute Praxisbeispiele für Lösungen aufgezeigt, welche auch die Resilienz und Versorgungssicherheit stärken, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der zunehmenden Trockenheit und der Nutzungsansprüche.

SVGW

www.svgw.ch

03.12.2020 Stade de Suisse, Bern Kalendereintrag:

«Biodiversität bringt’s!» – Gesagt, getan?

Tagung des Bundesamtes für Umwelt

SAVE THE DATE!

Die Fakten zum schlechten Zustand der Biodiversität in der Schweiz sind in Fachkreisen schon lange bekannt. Über die einschneidenden Folgen für Mensch und Natur herrscht weitgehend Einigkeit. Auch die Medien greifen das Thema vermehrt auf. Und doch meinen breite Teile der Bevölkerung, dass der Zustand der Biodiversität in der Schweiz gut sei.

Im letzten Teil der Tagungs-Trilogie zum Aktionsplan Biodiversität Schweiz fokussieren wir auf die Stärkung der Handlungskompetenz (Ziel 7 der Strategie Biodiversität Schweiz). Was sind erfolgsversprechende Ansätze, damit wir es schaffen, die vorhandenen Wissenslücken zu schliessen und kompetentes Handeln zu fördern? Dabei interessieren uns insbesondere auch jene Zielpublika, welche mit dem Begriff Biodiversität noch wenig anfangen können. Um diese zu erreichen, wollen wir von den Besten lernen – und dies in unseren eigenen Tätigkeiten umsetzen.

BAFU

weitere Veranstaltungen anzeigen