Mitteilungen

Bundesrat empfiehlt Ablehnung der «Trinkwasserinitiative»

Der Bundesrat spricht sich gegen die Volksinitiative «Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung – Keine Subventionen für den Pestizid- und den prophylaktischen Antibiotika-Einsatz» aus und verzichtet auf einen direkten Gegenentwurf oder indirekten Gegenvorschlag. Die bestehenden Aktivitäten sollen aber im Rahmen der Agrarpolitik ab 2022 verstärkt und ergänzt werden. Diese Strategie soll die Risiken des Hilfsmitteleinsatzes in der Landwirtschaft reduzieren, ohne die Produktion zu stark einzuschränken.

Artikel weiterempfehlen