Mitteilungen

BFE: Energiestrategie 2050 ist auf Kurs

Im Mai 2017 hat sich die Schweizer Stimmbevölkerung für das neue Energiegesetz ausgesprochen und damit für den langfristigen, schrittweisen Umbau des Schweizer Energiesystems. Nun hat das Bundesamt für Energie (BFE) den ersten Monitoringbericht publiziert, der künftig jährlich erscheinen wird. Er zeigt, dass die Energiestrategie 2050 auf Kurs der Richtwerte bis 2020 ist. Bei der Stromproduktion aus Wasserkraft lag die mittlere Netto-Produktionserwartung 2017 bei 35’878 GWh. Der Richtwert 2035 beträgt 37’400 GWh. Basisjahr ist hier 2011, bis 2035 wird ein Nettozubau von rund 2’000 GWh angestrebt. Davon waren 2017 25,6% erreicht.

Artikel weiterempfehlen