Manifestations

Le calendrier des manifestations propose une liste de rencontres et d’évènements intéressants dans le domaine de l’eau et de la gestion intégrée des eaux au sens large. Votre manifestation n’y figure pas encore? N’hésitez pas à nous contacter.

15.02.2018 – 26.06.2018 Wildegg Entrée de calendrier:

Bau-Projektmanagement

Ein 5-tägiges praxisorientiertes Seminar

Das Bauprojektmanagement ist heute der Schlüssel zur ziel- und ergebnisorientierten Abwicklung von Bauprojekten, indem der Kunde im Mittelpunkt des technisch-unternehmerischen Handelns steht. Die Teilnehmenden erhalten im Rahmen des Seminars praxisorientierte und gleich für ihr Arbeitsfeld umsetzbare Werkzeuge für ein erfolgreiches Projektmanagement.

Bau und Wissen

www.bauundwissen.ch

18.04.2018 – 19.04.2018 Dresden / D Entrée de calendrier:

7. Workshop des Forums Fischschutz und Fischabstieg

Verbesserung der Massnahmenumsetzung

Der  Workshop umfasst die folgenden drei Themenschwerpunkte:

  • Auf dem Weg zu einem Regelwerk für den Fischschutz und Fischabstieg
  • Forschungsschwerpunkte für den Fischschutz und Fischabstieg
  • Erfolgsfaktoren für die Initiierung, Begleitung und Umsetzung von Fischschutz- und Fischabstiegsmassnahmen

Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, geplante, laufende oder kürzlich abgeschlossene Vorhaben oder Initiativen im Rahmen einer Poster Session zu präsentieren.

Forum Fischschutz und Fischabstieg

forum-fischschutz.de

21.04.2018 global-local Entrée de calendrier:

World Fish Migration Day

Connecting Fish, Rivers and People

On April 21st, 2018 people from all over the world will join forces to help migratory fish, protect free flowing rivers and celebrate Happy Fish. You can be a part of this by organizing an event, big or small. Everybody is welcome! The World Fish Migration Day (WFMD) is a one day global-local event to create awareness on the importance of open rivers and migratory fish.

www.worldfishmigrationday.com/

24.04.2018 Kursaal Bern Entrée de calendrier:

Gewässerschutz vor neuen Herausforderungen

Mitgliederversammlung VSA und Fachtagung

Klimawandel, zunehmende Starkregen sowie Mikroverunreinigungen aus Siedlungsentwässerung und Landwirtschaft stellen den Gewässerschutz vor neue Herausforderungen. In seiner Mitgliederversammlung mit vorgelagerter Fachtagung stellt der VSA in vier thematischen Blöcken diese Probleme vor und zeigt mögliche Lösungen auf.

VSA

www.vsa.ch

24.04.2018 – 26.04.2018 Belexpocentar, Belgrad Entrée de calendrier:

Renexpo Water & Energy

Renexpo presents the biggest South East Europe platform for Energy, Environment and Water sector experts, presenting innovative products and technologies of manufacturers, constructors, engineers and to professional visitors coming from different sectors. In order to present challenges but also market potentials in the region, a three-day event will bring together renowned experts, connecting local and international experts across Europe to discuss the latest development trends, projects and practical solutions in these areas.

Renexpo

www.renexpo-belgrade.com

02.05.2018 Martigny Entrée de calendrier:

Mitgliederversammlung Verein für Ingenieurbiologie / Besichtigung Aussenversuchslabor EPFL

3. Rhonekorrektur - ein Jahrhundertprojekt

Der Kanton Wallis steht mit der 3. Rhonekorrektion vor einem Grossprojekt, das in den nächsten Jahrzehnten ausgeführt werden soll. Neben den politischen und finanziellen Hürden sind auch technisch und ökologisch einige Herausforderungen zu meistern. Die Mitgliederversammlung des Vereins für Ingenieurbiologie findet im neu in Betrieb genommenen Aussenversuchslabor der EPFL zur Gewässermodellierung der geplanten Massnahmen an der Rhone in Martigny statt. Neben der Besichtigung des Aussenversuchslabors werden Vorträge zur 3. Rhonekorrektion und deren ökologischen Aspekten präsentiert. Zudem können die Mitglieder des VIB exklusiv den Kinofilm „Dans le lit du Rhône » von Mélanie Pitteloud geniessen.

VIB

www.ingenieurbiologie.ch

03.05.2018 Berner Fachhochschule, Burgdorf Entrée de calendrier:

Burgdorfer Wasserbautag 2018

Themen: Hochwasserschutz, Geschiebe, Revitalisierung

Bau und Wissen / Berner Fachhochschule AHB

www.ahb.bfh.ch

09.05.2018 Hotel Arte, Olten Entrée de calendrier:

Daten erfassen und auswerten – Intelligentes Monitoring: vom Messen zur Prozessoptimierung in der Wasserversorgung

SVGW-Wasserfachtagung

An der Fachtagung wird die neue SVGW-Empfehlung W1014 (Datenerfassung und -auswertung bei Wasserversorgungen) vorgestellt. Dabei werden die Vorgaben der Empfehlung zur Erfassung, Übertragung und Auswertung von Qualitäts- und Quantitätsdaten aufgezeigt. Weiter wird der Stand der Technik bei der Erfassung von Daten als Basis der Prozesssteuerung und -überwachung thematisiert und mit Erfahrungsberichten aus der Praxis unterlegt.

SVGW

http://www.svgw.ch

17.05.2018 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Bewertung von Makrophyten in Fliessgewässern

PEAK-ZHAW A43/18-1

Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen zur Anwendung der neu entwickelten Methode «Makrophyten – Stufe F und Stufe S» des Modul-Stufen-Konzepts. Es wird aufgezeigt, welche Hintergrundinformationen zur Planung von Makrophyten-Untersuchungen zur Verfügung stehen. Das Vorgehen bei der Typisierung, Zustandsbeurteilung und Plausibilisierung wird erläutert. Die Handhabung des elektronischen Tools zur Datenauswertung wird vorgestellt und die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, dessen Anwendung anhand von Beispieldaten selbstständig zu erlernen.

Eawag / ZHAW

www.eawag.ch

24.05.2018 Haus des Sports, Ittigen Entrée de calendrier:

Stakeholder Workshop Hydro – CH2018

Das Projekt „Hydro-CH2018: Hydrologische Grundlagen zum Klimawandel“ bildet einen Themenschwerpunkt des National Centers for Climate Services NCCS und wird von der Abteilung Hydrologie des BAFU geleitet. Das Projekt hat zum Ziel, einen aktuellen Überblick über die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserkreislauf und die Wasserwirtschaft zu erarbeiten, das Prozessverständnis zu verbessern und Klimadienstleistungen (Climate Services) im Bereich Wasser zu entwickeln und verfügbar zu machen. Klimadienstleistungen im Bereich Wasser sind wissenschaftlich basierte Informationen und Daten über den vergangenen, heutigen und zukünftigen Wasserhaushalt. Diese anwenderorientiert aufbereiteten Grundlagen (ergänzt um Handlungsempfehlungen) dienen Behörden, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft als Entscheidungsgrundlagen, um klimabedingte Risiken zu verkleinern, Chancen zu erkennen und Kosten zu optimieren.

BAFU

www.bafu.admin.ch

25.05.2018 – 26.05.2018 Gallarate / I Entrée de calendrier:

Exkursion an den Ticino inferiore (I)

"Wasserleben" Aqua Viva

Ticino Inferiore in Italien – eine Einigung aller Beteiligten auf nachhaltige Entwicklung in dem dicht besiedelten Gebiet mit einer halben Million Menschen, Industrie, Landwirtschaftsflächen und einer riesigen Aue. Wie geht das zusammen? Wir erkunden den Flusskorridor und die Region und schauen uns das eine oder andere bei unseren Nachbarn ab.

Diese Exkursion ist bereits ausgebucht. Für eine zweite Exkursion 2019 besteht eine Warteliste.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

26.05.2018 Restaurant Woods, Schötz Entrée de calendrier:

Die Ökologie junger Forellen – Jungfisch-Lebensräume erkennen und schaffen

FIBER-Workshop

Diesen Frühling bieten wir zum zweiten Mal die Fortsetzung unseres beliebten Workshops «Laichzeit!» an: «Die Ökologie von jungen Forellen». Lernen Sie Neues rund um die Biologie, die Lebensraumansprüche und die Gefährdung von jungen Forellen und seien Sie dabei, wenn wir direkt am Gewässer nach ihnen Ausschau halten, verschiedene Habitate genauer unter die Lupe nehmen und diskutieren, wie wir Gewässer als Lebensraum für junge Forellen aufwerten können.

Der Workshop besteht aus einem Theorieteil am Morgen und einem Feldteil am Nachmittag. Im ersten Teil werden unter anderem die Entwicklung, das Territorialverhalten, der Enegiehaushalt sowie die Interaktion mit anderen Fischarten präsentiert. Im Praxisteil werden wir an der Luthern und am Rykenbach das Erkennen und Schaffen von Jungfisch-Lebensräumen vertiefen.

FIBER

www.fischereiberatung.ch

29.05.2018 17:00 ETH Hönggerberg, Zürich Entrée de calendrier:

Fische und Wasserkraft: Konflikte und Lösungsansätze

Blaues Kolloquium VAW

Referat von Dr. Armin Peter (Gewässer- und Fischbiologe, Peter FishConsulting, Olten)

VAW

www.vaw.ethz.ch

01.06.2018 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Erhebung von Makrophyten in Fliessgewässern

PEAK-ZHAW A43/18-2

Dieser Kurs führt die Teilnehmenden in die Erhebung von Makrophyten zur Gewässerbeurteilung gemäss der neu entwickelten Methode «Makrophyten – Stufe F und Stufe S» des Modul-Stufen-Konzepts ein. Das korrekte Vorgehen bei der Kartierung der Standortparameter und der Erhebung der Arten im Feld wird vorgestellt und geübt. Artenkenntnisse sind zwar für die selbstständige Durchführung von Makrophyten-Erhebungen gemäss Modul-Stufen-Konzept nötig, für die Kursteilnahme aber nicht zwingend erforderlich. Sie sind aus zeitlichen Gründen nicht Bestandteil dieses Kurses.

Bei schlechter Witterung: Verschiebedatum 12. Juni 2018!

Eawag / ZHAW

www.eawag.ch

02.06.2018 16:00 – 20:00 Treffpunkt: Forum Chriesbach, Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Rundgang Eawag und Mitgliederversammlung Aqua Viva

Aqua Viva-Exkursion Wasserleben

Innovation rund ums Wasser – neue Wege, neue Ideen, innovative Lösungen – so wird an der Eawag, dem Wasserforschungsinstitut der ETH, gearbeitet. Auf einem zweistündigen Rundgang drinnen und draussen erhalten wir einen Einblick in das vielfältige Institut – vom neuen Ansatz der «environmental DNA» über die hauseigene Produktion von Dünger aus dem Besucherurin bis hin zur Revitalisierung des Chriesbachs direkt bei der Eawag.

Im Anschluss findet die Mitgliederversammlung von Aqua Viva statt.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

04.06.2018 – 06.06.2018 Breitenwang / A Entrée de calendrier:

ForumAlpinum 2018 / 7. Wasserkonferenz

Wasser der Alpen - Allgemeingut oder Quelle für Konflikte?

Veränderte Umwelt- und Klimabedingungen sowie eine steigende Nachfrage dürften zu Konflikten in der Wassernutzung und Wasserwirtschaft der Alpen führen. Das AlpenForum 2018 identifiziert Hotspots der Wassernutzung und -bewirtschaftung in den Alpen, analysiert Zielkonflikte, bewertet deren Relevanz im regionalen, nationalen oder internationalen Kontext und diskutiert Lösungsansätze.

Anlässlich der österreichischen Präsidentschaft der Alpenkonvention organisiert ISCAR das ForumAlpinum 2018 zusammen mit der 7. Wasserkonferenz der Alpenkonvention in Österreich.

ISCAR

forumalpinum.org/

05.06.2018 – 06.06.2018 Oekotoxzentrum, Dübendorf Entrée de calendrier:

Umweltmonitoring mit Biotests

Symposium Oekotoxzentrum

Der Einsatz von Biotests zur Bewertung der Wasserqualität bringt viele Vorteile mit sich und die Akzeptanz der Tests hat sich in den letzten Jahren stark erhöht. Daher lädt das Oekotoxzentrum zu einem Symposium ein zum Thema “Umweltmonitoring mit Biotests“. Der Fokus liegt auf der Verwendung und den Chancen von Biotests für das regulatorische Monitoring von Oberflächengewässern und Sedimenten in der Schweiz. Ziel der Veranstaltung ist es, Fachleuten aus Umweltämtern, Privatunternehmen und Wissenschaft tiefergehende praxisrelevante Informationen zu geben. Am 5. Juni liegt der Fokus auf dem Wasser, am 6. Juni auf den Sedimenten. Beide Tage können auch einzeln besucht werden.

Oekotoxzentrum

www.oekotoxzentrum.ch

07.06.2018 Altes Spital Solothurn Entrée de calendrier:

Trinkwasserschutz und Agrarpolitik 2022

SVGW-Fachaustausch

Während Vertreter von Bund und Kantonen ihre Erfahrungen und Ideen betreffend Trinkwasserschutz im Zuströmbereich vorstellen (v.a. Nitrat und PSM), gibt die Forschung einen Ausblick auf verbesserte Methoden im Pflanzenbau. Abschliessend diskutieren Vertreter des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW), des Bundesamtes für Umwelt (BAFU), des Bauernverbandes und der Trinkwasserversorgungsbranche das « heisse Eisen » Trinkwasserressourcenschutz und dessen verstärkte Verankerung in der Agrarpolitik.

SVGW

www.svgw.ch

11.06.2018 Universität Zürich Entrée de calendrier:

Citizen Science – Gemeinsam forschen und lernen in Hydrologie und Limnologie

Regenmessungen, Wasservogelzählungen, Erhebung der Eisdicke auf Seen – seit Jahrhunderten beobachten engagierte Freiwillige akribisch Gewässer und Wasserkreislauf. Unter dem Namen «Citizen Science» ist diese Aktivität in den letzten Jahren international populär geworden: als äusserst vielfältige Zusammenarbeit zwischen Bevölkerung und Behörden, Forschung oder NGOs. Diese Tagung gibt einen Überblick zu laufenden Projekten in der Schweiz und international, gibt Involvierten das Wort und diskutiert Chancen und Herausforderungen für die Zukunft.

SGHL / CHy (SCNAT)

naturwissenschaften.ch

14.06.2018 Hotel Blume, Baden Entrée de calendrier:

Cercl’eau-Tagung 2018

Vom Defizit zur Massnahme

Die eidgenössische Gewässerschutzgesetzgebung verpflichtet die Kantone, den Zustand der Gewässer zu untersuchen und die Öffentlichkeit darüber zu informieren. Bei verunreinigten Gewässern müssen sie die Ursachen abklären und die erforderlichen Massnahmen ergreifen. Aufgabe und Lösungsweg erscheinen klar. Die Umsetzung in der Praxis gestaltet sich allerdingsnicht immer so einfach.

Für das Monitoring unseres weitverzweigten Gewässernetzes sind wir gezwungen, örtliche und zeitliche Prioritäten zu setzen. Daneben sollten wir auch in der Lage sein, Defizite zu erkennen, welche durch die Maschen des Routinemonitorings fallen. Dürfen wir warten, bis ein Fischsterben uns auf Missstände aufmerksam macht? – Unsere Arbeit hört mit dem Messen und Aufzeigen eines Defizits nicht auf. Wir müssen unsere Gewässerdaten nutzen, um Massnahmen in die Wege zu leiten, welche zu einer Verbesserung des Gewässerzustands führen.

An der Tagung 2018 wird anhand konkreter Beispiele das erfolgreiche Zusammenspiel von Zustandsbeschreibung, Erkennen von Defiziten, Ursachenermittlung und Einleitung von Massnahmen aufgezeigt. Möglichkeiten, Grenzen und Erfolgsfaktoren im Hinblick auf die Erkennung von Defiziten und die Einleitung von Massnahmen werden diskutiert.

Cercl'eau

www.cercleau.ch

14.06.2018 – 15.06.2018 Propstei Wislikofen Entrée de calendrier:

Vorausschauende Entwicklung von Wasserbauprojekten

KOHS-Weiterbildungskurs 5. Serie

Der praxisorientierte Kurs richtet sich an aktive oder künftige Verantwortliche von wasserbaulichen Gesamtprojekten. Ziel ist es, einen fundierten Einblick in die verschiedenen Aspekte der Entwicklung von Wasserbauprojekten zu geben und dabei auch Verständnis für die heute notwendige Interdisziplinarität zu schaffen. Die Teilnehmenden lernen im Kurs, wie man ein zukunftsfähiges Wasserbauprojekt entwickelt, und haben dazu verschiedene Werkzeuge praxisnah kennengelernt. Zudem haben sie die Gelegenheit, sich an Workshops und an der Exkursion mit ausgewiesenen Fachleuten auszutauschen.

KOHS (SWV) in Zusammenarbeit mit dem BAFU

www.swv.ch

14.06.2018 Hotel Crowne Plaza, Zürich Entrée de calendrier:

SVGW Wasserfachtagung 2018

Wie jedes Jahr veranstaltet der SVGW vor der Generalversammlung eine Wasserfachtagung, die sich schwergewichtig an Kaderleute und Fachspezialisten richtet.

SVGW

www.svgw.ch

15.06.2018 10:30 – 12:00 Hotel Crowne Plaza, Zürich Entrée de calendrier:

SVGW Jahresversammlung

Nur für SVGW-Mitglieder und geladene Gäste.

SVGW

www.svgw.ch

22.06.2018 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Schutz und Förderung einheimischer Flusskrebse

PEAK B25/18

Die Bestände der drei einheimischen Flusskrebsarten gehen seit Jahrzehnten zurück. Deshalb sind sie auf der Liste der prioritären Arten des Bundes aufgeführt. Der «Aktionsplan Flusskrebse Schweiz» des Bundesamtes für Umwelt, BAFU dient als Vollzugshilfe für ihre Erhaltung. Dieser Kurs stellt die Problematik vor und erläutert Massnahmen für den Schutz und die Förderung einheimischer Flusskrebse anhand konkreter Beispiele aus verschiedenen Kantonen.

Eawag

www.eawag.ch

27.06.2018 12:00 – 17:30 EBM, Münchenstein Entrée de calendrier:

Erlebniswelten Ökostrom

Exkursion und Referate

Die Natur revitalisiert sich selbst – wir schaffen den Rahmen. Exkursion zur Revitalisierung der anderen Art an der Birs und Referate zum Revitalisierungsbedarf.

naturemade / EBM

Einladung_Erlebniswelten_Oekostrom.pdf

05.09.2018 Bern Entrée de calendrier:

Umweltqualitätskriterien / Critères de qualité environnementale

oekotoxkurs 18/01 (bilingue)

Dieser eintägige Kurs soll neben dem theoretischen Hintergrund vor allem praktische Erfahrung in der Herleitung von Umweltqualitätskriterien für Wasser und Sediment vermitteln. Darüber hinaus wird ihre Verwendung im Rahmen derUmweltrisikobewertung behandelt.

Ce cours de formation (bilingue) d’une durée d’un jour a pour objectif d’exercer le développement de critères de qualité pour les matrices eau et sédiment. Leurs utilisations dans le contexte de l’évaluation du risque environnemental seront aussi abordées.

Oekotoxzentrum

www.eawag.ch

06.09.2018 – 07.09.2018 Disentis Entrée de calendrier:

Wasserwirtschaftstagung mit SWV-Hautpversammlung

Save the date! Weitere Informationen folgen.

SWV

www.swv.ch

11.09.2018 Empa-Akademie, Dübendorf Entrée de calendrier:

Abwasser als Ressource – zukunftsweisende Technologien zur Rückgewinnung von Wertstoffen

Eawag-Infotag

Mit dem Abwasser gelangen zahlreiche wertvolle Stoffe aus unseren Haushalten und aus Industrie und Gewerbe in die Kläranlagen. Aus Abwasser lässt sich Energie gewinnen und mit der Nutzung von aufbereitetem Grauwasser Frischwasser sparen. Im Sinne einer Kreislaufwirtschaft ist es wünschenswert, auch Nährstoffe zurückzugewinnen und wieder nutzbar zu machen. Am diesjährigen Eawag-Infotag werden bewährte und vielversprechende Technologien für Kläranlagen und Haushalte diskutiert, mit denen sich Energie und Wertstoffe aus dem Abwasser extrahieren und rezyklieren lassen. Die Verfahren sollen in Zukunft nicht nur dazu beitragen, die natürlichen Ressourcen zu schonen, sondern auch negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu reduzieren.

Eawag

www.eawag.ch

22.09.2018 09:10 – 15:30 Treffpunkt: Postautohaltestelle Nufenen Dorf Entrée de calendrier:

Der befreite Hinterrhein

Aqua Viva-Exkursion Wasserleben

Der befreite Hinterrhein – er entspringt im Paradies (Paradiesgletscher), wird aber schon wenige Kilometer nach seiner Geburt zwischen Berghängen und Nationalstrasse in ein enges Bett gezwängt. Bis vor sieben Jahren. Dann wurde entschieden, den Flussabschnitt als Ersatzpflicht für einen Kraftwerkbau aus seinem Korsett zu befreien. Ist die Verwandlung gelungen? Kommen Sie mit und erfahren Sie aus erster Hand, wie das Projekt geplant, umgesetzt, überwacht und vielleicht wieder etwas paradiesischer wurde.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

29.09.2018 12:35 – 16:45 Treffpunkt: Bahnhof Langwiesen Entrée de calendrier:

Den Rhein bei Schaffhausen entdecken

Aqua Viva-Exkursion Wasserleben

Vom Boot aus entdeckt – die vielfältige Natur am Rhein bei Schaffhausen, die gelungenen Revitalisierungen, die Spuren des Bibers und, mit etwas Glück, als blauer Blitz den Eisvogel. Wir nehmen Sie mit auf den Rhein, zeigen Ihnen verschiedene Revitalisierungsmassnahmen des Kraftwerks Schaffhausen, erklären die Hintergründe und erzählen von Schwierigkeiten und Erfolgen. Die wunderschöne Landschaft ist ein Genuss! Auf dem Rückweg zu Fuss durch Biberland sehen wir die durch den Nager vielseitig gestaltete Landschaft.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

04.10.2018 Lausanne Entrée de calendrier:

Génétique et gestion de la pêche

PEAK-FIBER A40/18

Les études génétiques permettent, entre autres, de déterminer les relations de parenté entre différentes populations de poissons (natives ou introduites), d’identifier des unités de gestion, ou encore de quantifier l’effet du rempoissonnement. Les objectifs de cet atelier sont de fournir un tour d’horizon des différentes méthodes et concepts d’études scientifiques, d’apprendre à interpréter les résultats de ces études correctement, et de discuter de leur utilité pour la gestion de la pêche.

Eawag / FIBER

www.eawag.ch

24.10.2018 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Alternativen zu Tierversuchen in der Ökotoxikologie

PEAK V47/18

Für die Umweltrisikobewertung von Chemikalien oder auch Abwässern werden zahlreiche Tierversuche, z.B. an Fischen, durchgeführt. Die Untersuchungen sind sehr teuer, bedürfen eines grossen Aufwands im Hinblick auf Personal und Zeit, und sind zudem ethisch kontrovers. Die Eawag ist seit Jahren aktiv, um Alternativen zu solchen Tierversuchen zu entwickeln. In diesem Kurs wird der aktuelle Stand der Entwicklungen, von der Wissenschaft bis zur Regulatorik, vorgestellt und diskutiert.

Eawag

www.eawag.ch

27.10.2018 10:00 – 16:00 Treffpunkt: Bahnhof Interlaken West Entrée de calendrier:

Moderne Fischwanderhilfen zwischen Thuner- und Brienzersee

Aqua Viva-Exkursion Wasserleben

Moderne Fischwanderhilfen zwischen Thuner- und Brienzersee – sind die Seen dank diesen wieder näher zusammengerückt? Die freie Wanderung zwischen Aare und Schifffahrtskanal war den rund 22 Fischarten lange verwehrt. Nun wurden neuartige Fischwanderhilfen am Kraftwerk am Schifffahrtskanal installiert, für den Fischabstieg ein System mit Feinrechen und Fischheberinne – die erste Anlage dieser Art in der Schweiz! Gemeinsam besichtigen wir die neuen Anlagen und halten bei einer Erfolgskontrolle die Augen für Äsche und Nase offen.

Aqua Viva

www.aquaviva.ch

08.11.2018 Eawag, Dübendorf Entrée de calendrier:

Antibiotikaresistenz in Abwasser und Gewässern – Grundlagen, Risiken, Detektion, Lösungsansätze

PEAK V48/18

Im Rahmen einer «One Health»-Strategie gegen Antibiotikaresistenz sollte auch der Rolle von Umweltsystemen bei der Entstehung und Verbreitung von Resistenzen Rechnung getragen werden. Der Kurs vermittelt Grundlagen zum Vorkommen und zur Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in und durch Abwasser und Gewässer. Die Teilnehmenden erhalten eine Übersicht über den aktuellen Stand des Wissens zu dieser neuartigen Umweltkontamination und anhand von Fallstudien Einblick in die derzeit vorhandenen Möglichkeiten zur Detektion, Risikobewertung und Reduzierung der Belastung – und thematisieren ihre Grenzen.

Eawag

www.eawag.ch

08.11.2018 Kanton Thurgau Entrée de calendrier:

Ein Fluss verbindet – die Thur und ihr Einzugsgebiet. Eine Zwischenbilanz zur Säntis-Charta

Thurtagung

Save the date! Weitere Informationen folgen.

Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, St. Gallen, Thurgau und Zürich / BAFU

07.12.2018 Kantonsschule Frauenfeld Entrée de calendrier:

Leben mit dem Biber – Erfahrungen, Herausforderungen, Perspektiven

Bibertagung 2018

Seit der letzten nationalen Bibertagung 2014, welche die Anpassung des Konzepts Biber Schweiz an die heutigen Anforderungen im Fokus hatte, ist die Biberpopulation in der Schweiz auf über 3‘000 Individuen angewachsen. Biber finden sich heute in vielen Gewässern vor allem im Mittelland. Mit ihrer Ausbreitung schaffen sie viele neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Gleichzeitig nehmen aber auch die Konflikte zu. Die für den Biber zuständigen Jagdbehörden lösen Konflikte schnell und pragmatisch. Ihnen sind allerdings die Hände gebunden, wenn die Lösung am Gewässer selber zu suchen ist. Der Biber ruft mit seinem unbändigen Gestaltungstrieb somit noch zahlreiche weitere Akteure auf den Plan.

Die Tagung soll Fachpersonen und Interessierte aus den vom Biber betroffenen Bereichen und Regionen zusammenbringen. Im Zentrum steht die Frage, wie die Ziele zur Biodiversitätsförderungund zum Gewässer- und Hochwasserschutz mit den Lebensraumansprüchen des Bibers verbunden werden können.

Biberfachstelle, Naturmuseum Thurgau, WWF Thurgau, Pro Natura Schweiz, Université de Lausanne, Wasser-Agenda 21, Jagd- und Fischereiverwalter-Konferenz, BAFU

SavetheDateBiber_d.pdf

10.12.2018 – 14.12.2018 Albury, New South Wales / Australia Entrée de calendrier:

Fish Passage 2018 – International Conference on River Connectivity

Incorporating the First Symposium on Hydropower and Fish Management

The 2018 International Conference on River Connectivity (Fish Passage 2018), incorporating the First International Symposium on Hydropower and Fish Management, will bring together Northern and Southern Hemisphere fish passage researchers and practitioners to exchange findings and experiences on fish passage issues.

Organizing Committee Fish Passage 2018

fishpassage.umass.edu/